Branchen (1424) Bau, übergreifend (432) Chemie, übergreifend (211) Elektronik, übergreifend (94) Energie, übergreifend (554) Luftfahrzeuge (33) Gesundheitswesen, übergreifend (371) Maschinen- und Anlagenbau, übergreifend (226)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 1.424
  • 19.12.2017 Branchenbericht Singapur Chemie, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Singapurs Chemiesektor auf dem Weg zu Industrie 4.0

    Singapur (GTAI) - Singapurs bedeutender Chemiesektor soll mit Hilfe digitaler Technik produktiver und sauberer werden. Dieses ehrgeizige Ziel hat die Regierung gesetzt und hierfür eine "Transformation Map" ausgerollt. Dabei nimmt sie mindestens 20 große Unternehmen in die Pflicht, aber ohne Zuckerbrot und Peitsche. Im Dialog mit der Wirtschaftsförderbehörde Economic Development Board und auf Eigeninteresse basierend werden die Firmen zu Modernisierungen angeregt. Erste Beispiele gibt es. (Kontaktadresse)

  • 15.12.2017 Branchenbericht Frankreich Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Frankreich will Anreize für energetische Gebäudesanierungen verbessern

    Paris (GTAI) - Die französische Regierung hat am 24. November 2017 einen Plan zur energetischen Sanierung von Gebäuden vorgestellt, der zunächst bis Ende Januar 2018 zur öffentlichen Diskussion steht. Der Plan sieht Zuschüsse und Kredite über rund14 Milliarden Euro für Renovierungsarbeiten in Wohnungen und die energetische Sanierung öffentlicher Bauten vor. Damit sollen 500.000 Wohnungen pro Jahr saniert werden. Gleichzeitig sollen Ölheizungen und Fenster nicht mehr gefördert werden. (Kontaktadressen)

  • 14.12.2017 Branchenbericht Tschechische Republik Gesundheitswesen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Mehr Geld für Tschechiens Gesundheitswesen

    Prag (GTAI) - Tschechiens Gesundheitssystem profitiert von den Zuflüssen aus dem Staatshaushalt und aus Krankenkassenbeiträgen. Die Modernisierung der Krankenhäuser kommt dank Förderprogrammen der Europäischen Union voran. Private Investoren engagieren sich zunehmend in der Branche, denn mit steigenden Einkommen nimmt das Interesse an gehobener medizinischer Versorgung zu. Anbieter von Medizintechnik klagen jedoch über einen hohen Preisdruck in der Branche. Oft zähle nur das günstigste Angebot.

  • 13.12.2017 Branche kompakt Singapur Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Infrastrukturprojekte treiben Singapurs Bauwirtschaft an

    Singapur (GTAI) - Die Bauwirtschaft in Singapur sieht erste Anzeichen einer sich bessernden Konjunktur. Das Minuswachstum im Bausektor verringert sich und die Häuserpreise steigen erstmals wieder. Der Hochbau befindet sich noch in der Talsohle, während öffentliche Infrastrukturprojekte für Anschub sorgen. Gefragt sind auch Fertigbauweisen und grünes Bauen. Beides bietet deutschen Unternehmen Chancen, wie auch bei technologisch schwierigen Infrastrukturvorhaben, sei es im Transportwesen oder im...

  • 08.12.2017 Branche kompakt Chile Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Chiles Baubranche will nach der Flaute wieder durchstarten

    Santiago de Chile (GTAI) - Das Wachstum im chilenischen Wohnungsbau kann 2017 den Rückgang der Investitionen in die Infrastruktur nicht ausgleichen. Der Bausektor lässt jedoch Prognosen zufolge zum Jahresende die schlechte Zeit hinter sich. Experten schätzen den Zuwachs 2018 auf 1 bis 3 Prozent. Trendthemen sind Fertigbauten, beispielsweise aus Beton, sowie die Verwendung von Biomaterialien, roboterunterstützte Anlagen und Planungssoftware.

  • 07.12.2017 Branchenbericht Ägypten Energie, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Blitzstart für den Windenergieausbau in Ägypten

    Kairo (GTAI) - In Ägypten läuft die Nutzung des großen Windkraftpotenzials an. Insgesamt befinden sich rund 8.000 Megawatt Kapazität in der Planung oder dem Bau. Neben staatlichen Akteuren treten vermehrt internationale Investoren auf den Plan. Nach dem Auslaufen des Einspeisetarifs werden Tarife individuell ausgehandelt. Ab 2018 steht die Ausschreibung von Wind- und Solarstromkontingenten an. Infolge des Abbaus der Stromsubventionen rechnen sich zunehmend Investitionen in Erzeugungskapazitäten.

  • 07.12.2017 Branchenbericht Philippinen Energie, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Energiepolitik der Philippinen setzt auf Kohle

    Taipei (GTAI) - Die Philippinen wollen ihre Energieerzeugungskapazitäten schnell ausbauen. Denn der drohende Strommangel könnte bald das Wirtschaftswachstum beeinträchtigen. Kohlekraftwerke sind die wichtigsten Elektrizitätslieferanten. Sie werden aber in zunehmendem Maße von Anlangen der regenerativen Energieerzeugung flankiert. Um das Interesse potenzieller Investoren im weitgehend privatisierten Energiemarkt zu fördern, soll es vereinfachte und beschleunigte Genehmigungsverfahren geben.

  • 06.12.2017 Branchenbericht Thailand Beratung, Planung und Forschung, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Thailands Dienstleistungen bleiben wachstumsstark

    Bangkok (GTAI) -Thailands Dienstleistungssektor entwickelt sich immer stärker zum bedeutenden Wachstumsmotor. Insbesondere der Tourismus boomt, was zu einem großen Teil durch den Ausbau der Wellness- und Gesundheitsbranche bedingt ist. Transport und Logistik profitieren von der regionalen Hubfunktion und der Modernisierung der Infrastruktur. Parallel sorgt die Intensivierung von Forschung und Entwicklung im Zusammenspiel von Staat, Wissenschaft und Wirtschaft für eine Verbreiterung des...

  • 05.12.2017 Branchenbericht Guinea Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Guinea erhält 21 Milliarden US-Dollar Finanzierungszusagen

    Berlin (GTAI) - Die durch die Ebola-Krise gebeutelte westafrikanische Republik Guinea geht gestärkt aus einer Konferenz mit internationalen Gebern am 16. und 17. November 2017 in Paris hervor. Zur Finanzierung seines Entwicklungsplanes Plan National de Développement Economique et Social (PNDES) 2016-2020 konnte sich das Land Zusagen in Höhe von rund 21 Milliarden US-Dollar sichern, darunter 1,6 Milliarden US$ von der Weltbank und 1,4 Milliarden US$ von der islamischen Entwicklungsbank.

  • 04.12.2017 Branchenbericht Finnland Energie, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Erneuerbarer Diesel und Biochemikalien im Fokus der finnischen Chemieindustrie

    Helsinki (GTAI) - Die finnische Regierung plant den Anteil von Biokraftstoffen im Straßenverkehr bis 2030 auf 30 Prozent zu erhöhen. Sie schafft damit einen attraktiven Markt für erneuerbaren Diesel, den bereits zwei finnische Hersteller im Land produzieren und vermarkten. Weitere Akteure sollen aber hinzukommen. Deutsche Chemieunternehmen können sich außerdem an Forschungsprojekten zu Biochemikalien oder an den Bioraffinerie-Clustern der Zellstoffhersteller beteiligen. (Kontaktadressen)

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.