Iran (17) Bau, übergreifend (8) Tiefbau, Infrastrukturbau (9)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 17
  • 27.06.2017 Studie Iran Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerktDownload
  • 10.11.2017 Branchenbericht Iran Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Iran setzt im Nah- und Regionalverkehr auf Schiene

    Teheran (GTAI) - Irans Nah- und Regionalverkehrssysteme sollen umweltfreundlicher werden. In den Ballungsräumen werden Metro-Netze gebaut beziehungsweise erweitert. Die zügige Umsetzung der Großprojekte scheitert aber oft an fehlenden Finanzierungen. Private Investoren sind gefragt. Mittlerweile sind in fünf Städten Metro-Systeme in Betrieb (Teheran, Mashhad, Esfahan, Shiraz und Tabriz). In weiteren Städten sind Metro-Netze in der Planung oder bereits im Bau. Iran will die lokale Waggonproduktion...

  • 10.11.2017 Branchenbericht Iran Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Iran will Schienennetz stark erweitern und modernisieren

    Teheran (GTAI) - Während des 6. Fünfjahresplans (2017/18 bis 2021/22) ist der Bau von über 9.000 km Schienenstrecke geplant, etwa 3.500 km sollen bereits im Bau sein, davon 540 km kurz vor der Fertigstellung stehen. Das heute überwiegend einspurige Streckennetz soll größtenteils zweispurig und weitgehend elektrifiziert werden, Hochgeschwindigkeitsverbindungen sind geplant. Nach Schätzungen des Transportministeriums sind in den nächsten zehn Jahren Investitionen von bis zu 25 Milliarden US$ erforderlich.

  • 23.11.2017 Bericht Wirtschaftsumfeld China Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    China sucht im Mittleren Osten gute Kontakte zu allen Seiten

    Beijing (GTAI) - Für China hat die MENA-Region (Middle East & North Africa) als Erdöl- und Gaslieferant sowie als Durchgangszone für Containerschiffe auf dem Weg nach Europa höchste Bedeutung. Folglich stehen Investitionen in Häfen an der Passage im Vordergrund. Überdies konnte China in Dschibuti die erste Marinebasis im Ausland etablieren. Generell pflegt China sowohl gute Beziehungen in die arabische Welt als auch in den Iran. Nordafrika ist vor allem als Tor ins Innere des Kontinents von Belang.

  • 23.11.2017 Branchenbericht Ägypten Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Infrastrukturprojekte bieten weltweit Chancen

    Bonn (GTAI) - Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Infrastruktur. Jedes Jahr werden laut McKinsey weltweit 2,5 Billionen US$ in den Ausbau von Infrastruktur investiert. Germany Trade and Invest analysiert in 15 Ländern geplante Projekte und Rahmenbedingungen. Ein direkter Vergleich zwischen den Ländern und Subsektoren erleichtert es deutschen Unternehmen, Chancen und Risiken für die zukünftige Beteiligung abzuschätzen. (Internetadresse)

  • 29.01.2018 Branchenbericht Iran Umwelttechnik, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Irans Wasserwirtschaft muss investieren

    Teheran (GTAI) - Seit Jahrzehnten verzeichnet Iran mit seinen überwiegend regenarmen Klimazonen einen Trend weiter rückläufiger Niederschläge. Gleichzeitig ist der Wasserverbrauch der Landwirtschaft, der Industrie und der privaten Haushalte kontinuierlich gestiegen. Die Grundwasserreservoirs schrumpfen, auch die Oberflächenwasserbestände gehen zurück. Als Folge drohen zunehmende Versorgungsengpässe. Hohe Investitionen in Abwasserrecycling, Meerwasserentsalzung und Wassertransferprojekte sind...

  • 06.02.2018 Branchenbericht Iran Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Irans Hafensektor macht Fortschritte

    Teheran (GTAI) - Der Ausbau des Logistiksektors gehört zu den Prioritäten der iranischen Entwicklungsplanung. Die Hafenkapazitäten am Persischen Golf sollen modernisiert und erweitert werden. Zur Umsetzung sind ausländische Finanzierungen und Investitionen erforderlich. Internationale Hafenbetreiber werden gesucht. Derzeit ist Indien im Hafensektor der wichtigste ausländische Investor: Die Erweiterung des Hafens Chabahar wird mitfinanziert. Kapital wird auch für den Ausbau von Transitrouten benötigt.

  • 21.02.2018 Projektmeldung Iran Maschinen- und Anlagenbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Mehran Petrochemical Complex

    Projektdurchführung

    Finanzierung: Öffentlicher Sektor, ohne Geberfinanzierung

    Anlage zur Herstellung von Polypropylen (Natural-Gas-to-Polypropylene Conversion). Die Investitionssumme beträgt 1,3 Milliarden US-Dollar. Die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) will 85 Prozent der Finanzierung bereitstellen. Das Projekt kann im Rahmen der chinesischen Seidenstraße gesehen werden.

  • 21.02.2018 Projektmeldung Iran Transport und Logistik
    Seite merken Seite gemerkt

    Elektrifizierung der Bahnstrecke Teheran nach Mashhad (926 km)

    Projektdurchführung/ Finanzierungsabkommen

    Finanzierung: Öffentlicher Sektor, ohne Geberfinanzierung

    Modernisierung eines wichtigen Teilabschnitts der Seidenstraße (Schiene) über Iran nach Europa. Die Projektkosten betragen insgesamt 2,2 Miliarden US-Dollar. Davon werden 1,5 Milliarden US-Dollar aus China (China National Machinery Import and Export Corporation, China Export and Credit Insurance Corporation) finanziert.

  • 16.03.2018 Im Fokus Iran Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerktDownload
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.