Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Zoll (1564) Antidumping, Antisubvention (235) Zolltarif, Einfuhrzoll (389) Einfuhrverbote und Beschränkungen (924) WTO (167)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 1.564
  • 07.03.2016 Zollmeldung Russland Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Russische Föderation – Einfuhrverbot für pflanzliche Erzeugnisse Moldaus bei Einfuhr über Belarus

    Bonn (gtai) – Der russische föderale Dienst für veterinäre und phytosanitäre Aufsicht Rosselchosnadsor hat zum 14.3.16 die Einfuhr pflanzlicher Erzeugnisse mit Ursprung in Moldau verboten. Dies betrifft jedoch nur Einfuhren über Belarus mit belarussischen Wiederausfuhrzertifikaten. Bei der Einfuhr über die Zolldienststellen, die in den Oblast Belgorod, Kurs und Brjansk gelegen sind, ist eine Einfuhr moldauischer pflanzlicher Erzeugnisse weiterhin erlaubt.
    Quelle: Mitteilung des föderalen Dienstes für...

  • 03.03.2016 Zollmeldung Ägypten Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Ägypten – Konformitätszeugnis für regulierte Produkte ab 16. März 2016 verpflichtend

    Bonn (gtai) – Das ägyptische Ministerium für Handel und Industrie führt per Dekret 991/2015 ein Konformitätsbewertungsprogramm für die Einfuhr bestimmter Produktgruppen ein. Darüber hinaus müssen sich ausländische Hersteller und Markeninhaber dieser regulierten Produkte gemäß Dekret 43/2016 bis zum 15. März bei der zuständigen Organisation für Export- und Importkontrolle GOEIC (http://www.goeic.gov.eg/en) registrieren, um ihre Waren weiterhin in Ägypten einführen zu können (siehe hierzu unsere...

  • 02.03.2016 Zollmeldung Russland Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Russische Föderation – Einfuhrverbote für pflanzliche Erzeugnisse aus Liberia und Indien über Belarus

    Bonn (gtai) – Der Föderale Dienst für veterinäre und phytosanitäre Aufsicht (Rosselchosnadsor) Russlands führt ab dem 1.3.16 ein Einfuhrverbot für pflanzliche Erzeugnisse aus Liberia und pflanzliche Erzeugnisse (frische Champignons, frischer Salat, frische Birnen und Äpfel) aus Indien ein, wenn diese Erzeugnisse über Belarus eingeführt werden.
    Quelle: Mitteilung des Föderalen Dienstes für veterinäre und phytosanitäre Aufsicht (Rosselchosnadsor) vom 29.2.16

  • 02.03.2016 Zollmeldung Russland Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Russische Föderation – Ermäßigte Mautgebühr verlängert

    Bonn (gtai) – Wie zuvor berichtet sollte zum 1.3.16 die Mautgebühr für Schwerlaster von 1,53 Rubel pro Kilometer auf 3,06 Rubel pro Kilometer steigen.
    Aufgrund des lang anhaltenden Protestes der Fernfahrer und der Logistikbranche in Russland wurde nun die ermäßigte Mautgebühr bis auf weiteres verlängert. Zudem soll bis zum 30.6.17 keine Anpassung der Maut an die Verbraucherpreisentwicklung stattfinden. Ab dem 1.7.17 findet eine solche Anpassung auf der Grundlage der faktischen Entwicklung der...

  • 02.03.2016 Zollmeldung Ukraine Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Ukraine – Technisches Reglements zur Eisenbahnsicherheit

    Bonn (gtai) – Mit der Verordnung vom 30.12.15 Nr. 1194 hat das Ministerkabinett der Ukraine das Technische Reglement über die Sicherheit des Eisenbahnverkehrs verabschiedet, das am 10.08.16 in Kraft tritt. Das Technische Reglement orientiert sich an der EU-Richtlinie über Eisenbahnsicherheit 2004/49/EG.

  • 01.03.2016 Zollmeldung Russland Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Russische Föderation – Transit durch Polen bis April geregelt

    Bonn (gtai) – Am 19.2.16 haben sich Russland und Polen auf vorübergehende Quoten für den gegenseitigen Transit im Straßenverkehr geeinigt. Bis zum 15.4.16 gelten für jede Seite 20.000 Durchfuhrerlaubnisse. Die russische Seite erhält 19.500 zweiseitige Durchfuhrerlaubnisse, die den Transit von Russland nach/durch Polen regeln und 500 dreiseitige Erlaubnisse, die auch den Transit in/durch Drittstaaten ermöglichen. Die polnische Seite erhält 10.000 zweiseitige und 10.000 dreiseitige Erlaubnisse.
    In der...

  • 29.02.2016 Zollmeldung Russland Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Russische Föderation – Vorabanmeldung im Schiffsverkehr

    Bonn (gtai) – Zum 1.10.16 wird die Vorabanmeldung im Schiffsverkehr bei der Einfuhr von Waren über den Freihafen Wladiwostok verpflichtend. Die Vorabinformationen über die einzuführenden Waren und Transportmittel sind spätestens 2 Stunden vor Ankunft im Hafen der Zollbehörde auf elektronischem Wege zu übermitteln. Die weiteren Anforderungen an die Vorabanmeldung regelt Artikel 22 des Föderalen Gesetzes Nr. 212-Ф3 vom 13.7.15 „Über den freien Hafen Wladiwostok“.
    Für die Einfuhr im Schiffsverkehr über...

  • 29.02.2016 Zollmeldung Ukraine Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Ukraine – Quarantäneerlaubnis für die Einfuhr von pflanzlichen Erzeugnissen nicht mehr benötigt

    Bonn (gtai) – Seit dem 1.1.16 wird bei der Einfuhr von pflanzlichen Erzeugnissen keine gesonderte Quarantäneerlaubnis mehr benötigt. Ausreichend ist ein Pflanzengesundheitszeugnis, das in Deutschland die Pflanzenschutzdienste der Bundesländer ausstellen.
    Quelle: Gesetz vom 8.12.15 Nr. 867-VIII

  • 24.02.2016 Zollmeldung Russland Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Russische Föderation – Wiederaufnahme der Transitverbindung mit der Ukraine

    Bonn (gtai) – Beginnend mit dem 25.2.16 wird der Transit im Straßenverkehr für LKW des jeweils anderen Landes auf dem Territorium Russlands und der Ukraine wieder aufgenommen.
    Quelle: Pressemitteilung des russischen Ministeriums für Transport vom 24.2.16

  • 22.02.2016 Zollmeldung Russland Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Russische Föderation/Ukraine – Rückführung der blockierten LKW geregelt

    Bonn (gtai) – Die Ukraine und Russland haben sich auf Rückführungen der gegenseitig blockierten LKW geeinigt. Die Rückkehrmöglichkeiten gelten nur bis zum 25.2.16 für LKW, die im jeweils anderen Land registriert sind und sich derzeit auf dem Territorium des anderen Landes befinden.
    Der Transit durch Russland für ukrainische LKW und durch die Ukraine für russische LKW bleibt bis auf weiteres verboten.
    Quelle: Pressemitteilung des russischen Verkehrsministeriums vom 16.2.16

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.