Treffer: 29.348
  • 16.07.2015 Zollmeldung Türkei
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkei - Schutzzölle auf Stahlwaren

    Bonn (gtai) - Das türkische Wirtschaftsministerium hat für bestimmten Stabstahl, Draht, Stacheldraht, Gitter, Nägel und ummantelte Drähte Schutzzölle erlassen. Details ergeben sich aus dem Anhang zu Erlass Nr. 2015/7749 (Link unten links am Ende des Erlasses). Die Zölle gelten nur für Länder, mit denen die Türkei weder eine Zollunion noch ein Freihandelsabkommen unterhält. Der Zollsatz beträgt 25%.
    Damit Einfuhren mit Ursprung in der EU, EFTA, der Euro-Med-Gruppe, Südkorea und Mauritius ohne Erhebung...

  • 15.07.2015 Zollmeldung Ukraine
    Seite merken Seite gemerkt

    Ukraine – Verhandlungen zum Freihandelsabkommen mit Kanada abgeschlossen

    Bonn (gtai) – Am 14.7.15 haben die Ukraine und Kanada die Verhandlungen zu einem bilateralen Freihandelsabkommen abgeschlossen. Nach Angaben der ukrainischen Regierung soll bei Inkrafttreten des Abkommens 98% des kanadischen Marktes für ukrainische Exporteure geöffnet werden. Hingegen soll die Ukraine eine Übergangsfrist für die Liberalisierung ihres eigenen Marktes erhalten.
    Quelle: Pressemitteilung der ukrainischen Regierung vom 14.7.15

  • 15.07.2015 EU Customs & Trade News EU
    Seite merken Seite gemerkt

    EU/Indonesien - Freiwilliges Partnerschaftsabkommen über Rechtsdurchsetzung, Politikgestaltung und Handel im Forstsektor sowie über die Einfuhr von Holzprodukten in die Union (FLEGT)

    Beschluss (EU) 2015/1158 der Kommission vom 8. Juli 2015 über den von der Kommission im Namen der Europäischen Union in dem Gemeinsamen Ausschuss für die Umsetzung des Abkommens, der durch das Freiwillige Partnerschaftsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Republik Indonesien über Rechtsdurchsetzung, Politikgestaltung und Handel im Forstsektor sowie über die Einfuhr von Holzprodukten in die Europäische Union eingesetzt wurde, zu vertretenden Standpunkt zu den Änderungen der Anhänge I, II und...

  • 14.07.2015
    Seite merken Seite gemerkt

    Fact Sheet Südliches Afrika - Region am Wendepunkt

    Mit Ausnahme der breit aufgestellten Wirtschaft Südafrikas ist der Industrialisierungsgrad im südlichen Afrika bislang relativ gering. Potenzial bieten etwa die Nahrungsmittelverarbeitung und Zulieferbranchen für südafrikanische Produktionsbetriebe, aber auch bei Finanzdienstleistungen und Tourismus gibt es Perspektiven. Deutsche Unternehmen können sich als Partner einbringen und neue Geschäftsfelder erschließen.
    Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem neuen Fact Sheet, das Sie kostenlos als...

  • 14.07.2015
    Seite merken Seite gemerkt

    Fact Sheet Afrika - Der Kontinent ist im Kommen

    In Afrika entstehen wichtige Zukunftsmärkte. Allen Unwägbarkeiten zum Trotz hat der Kontinent das Potenzial, sich zur größten Wachstumsregion der nächsten Jahrzehnte zu entwickeln. Bei vielen afrikanischen Ländern steht der Aufbau eigener Industrien ganz oben auf der wirtschaftspolitischen Agenda. Hier können deutsche Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließen.
    Die 54 Länder Afrikas lassen sich nicht über einen Kamm scheren. Zu unterschiedlich sind Marktgröße, Entwicklungsstand, Wachstumstempo und...

  • 14.07.2015
    Seite merken Seite gemerkt

    Wirtschaftsstandort China - zunehmend schwieriger Markt

    China war schon immer ein schwieriger Markt, für dessen Bearbeitung ausländische Firmen einen langen Atem benötigten. Daran hat sich bis heute wenig geändert.
    Gleichzeitig sind chinesische Unternehmen und Verbraucher immer wichtigere Kunden für deutsche Firmen. China hat sich in vielen Branchen zu einem der größten Absatzmärkte weltweit entwickelt.
    Einen Überblick über den chinesischen Markt, seine Chancen, Risiken und Besonderheiten bietet unsere neue Publikation.

    Diese können Sie kostenlos...

  • 14.07.2015
    Seite merken Seite gemerkt

    Indien bietet Chancen für Investoren

    Die indische Regierung will notwendige Vorhaben zum Ausbau der Infrastruktur schnell umsetzen. Die Finanzmittel wurden hierfür auf umgerechnet 22 Mrd. Euro erhöht, die Vorschriften für Betreibermodelle sowie ausländische Investitionen verbessert. Zu den ehrgeizigen Zielen gehört unter anderem der Ausbau des Straßennetzes und die Ausweitung der See- und Flughäfen. Geplant ist auch, das Eisenbahnnetz zu vergrößern. Die Energie- und Wasserversorgung soll verbessert werden. Ausländisches Know-how ist für...

  • 14.07.2015
    Seite merken Seite gemerkt

    Studie: China in Afrika - Perspektiven, Strategien und Kooperationspotenziale für deutsche Unternehmen

    China hat sein Engagement in Afrika in den letzten Jahren massiv ausgeweitet und verfolgt eine zielorientierte Strategie. Der Ausbau der Infrastruktur ist Voraussetzung für Wachstum, den Aufbau von Industrien und vor allem Arbeitsplätze. Die Zusammenarbeit mit anderen europäischen Partnern hat sicherlich Priorität, dennoch sind chinesische Unternehmen nicht nur Wettbewerber: Sie können mit ihrem Engagement auch Wegbereiter oder Partner in Afrika sein. Die gemeinsame Studie "China in Afrika" des...

  • 14.07.2015
    Seite merken Seite gemerkt

    Fact Sheet China - Neue Seidenstraße

    Im Rahmen der sogenannten "Belt and Road Initiative" (BRI) will China riesige Summen in Staaten entlang der neuen Seidenstraße investieren. Das Vorhaben trifft auf einen enormen Finanzierungsbedarf, doch die internationale Kritik wächst.
    Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem neuen Fact Sheet, 4 Seiten, das Sie kostenlos unter der Bestellnummer 21151 von Germany Trade & Invest, Kundencenter, Postfach 140116, 53056 Bonn, Telefon: 0228/24993-316, E-Mail: vertrieb@gtai.de beziehen oder als...

  • 14.07.2015 EU Customs & Trade News EU
    Seite merken Seite gemerkt

    EU/Belarus - Restriktive Maßnahmen

    Durchführungsverordnung (EU) 2015/1133 des Rates vom 13. Juli 2015 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 765/2006 des Rates über restriktive Maßnahmen gegen Belarus; ABl. L 185 vom 14.7.2015, S. 1.
    Anmerkung:
    Mit Wirkung vom 15.7.2015 wird Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 765/2006 aktualisiert.
    Nach Auffassung des Rates werden die Angaben zu vier Personen und drei Organisationen auf der Liste der Personen und Organisationen, gegen die restriktive Maßnahmen verhängt wurden, geändert. Außerdem...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.