China: "Chinas neue Seidenstraße - Wie verkaufe ich an chinesische Firmen in Afrika?" (März 2020)

Wie beschaffen chinesische Unternehmen bei Seidenstraßenprojekten in Afrika? Werden Anlagen und Materialien wirklich nur in China eingekauft? Wie können auch deutsche Firmen Aufträge ergattern? Gibt es Unterschiede in der Bearbeitung von staatlichen oder privaten Firmen?

Wie beschaffen chinesische Unternehmen bei Seidenstraßenprojekten in Afrika? Werden Anlagen und Materialien wirklich nur in China eingekauft? Wie können auch deutsche Firmen Aufträge ergattern? Gibt es Unterschiede in der Bearbeitung von staatlichen oder privaten Firmen? …

Im Webinar von Germany Trade & Invest am 25. März 2020 erhielten Sie Antworten auf diese und weitere Fragen zu den Sourcing-Aktivitäten chinesischer Firmen in Afrika. Unter anderem berichtete der Afrikachef von Bosch, wie der Technikkonzern an Aufträge kommt, und gibt Tipps, wie der Verkauf an chinesische Firmen am besten gelingt.

Referenten:

  • Dr. Markus Thill, President with responsibility for the region Africa, Robert Bosch
  • Ulrich Binkert, Senior Manager Afrika/Nahost, GTAI

Moderation:

  • Lisa Flatten, Coordinator Belt & Road Initiative, GTAI

Weitere Informationen zu Chinas neuer Seidenstraße finden Sie auf unserer Sonderseite:

Schauen Sie sich auch die Aufzeichnungen unserer vorherigen Webinare zum Thema „Chinas neue Seidenstraße“ an:

Link zur Aufzeichnung

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.