China: "Energiekrise in China – Auswirkungen auf deutsche Unternehmen" (November 2021)

Die Stromknappheit in China hat sich etwas entspannt, doch nur vorerst. Wie können Unternehmen vor Ort mit einer unsicheren Energieversorgung und steigenden Energiepreisen umgehen?

Die Stromrationierungen im Herbst 2021 haben viele deutsche Unternehmen in China völlig überrascht. Inzwischen scheint sich mancherorts die Lage zu entspannen, doch wie lange ist ungewiss. Sicher sind hingegen bereits jetzt langfristig steigende Energiepreise. 

In unserem Webinar wollten wir daher mit Vertretern von deutschen Unternehmen in China klären: wie haben Unternehmen die Stromrationierungen vor Ort erlebt? Wie gehen sie damit um? Und was bedeutet eine unsichere Energieversorgungssituation in Chinas Industriezentren für die langfristige Geschäftsausrichtung deutscher Unternehmen in China?

Referent:innen

Dr. Constanze Wang, Leiterin Government Affairs & Advocacy, AHK China

Florian Hobelsberger, Finance Director & CFO, Diehl Controls Nanjing Co., Ltd.

Sven O. Otten, General Manager, TUENKERS (Jiangsu) Automation Technology Co., Ltd. 

Moderatorinnen

Corinne Abele, Leiterin Trade, GTAI Shanghai

Christina Otte, stellvertretende Bereichsleiterin Ostasien, GTAI Bonn

Hier finden Sie eine Präsentation sowie den Link zur Aufzeichnung.


nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.