Branchencheck I Slowakei

Wege aus der Coronakrise

Slowakische Exportbranchen treiben die Erholung

Die gute Auftragslage in verschiedenen Industriesektoren führt dazu, dass die Kapazitäten im Juni 2021 zu 83 Prozent genutzt wurden. Auch die  Stimmung bessert sich weiter.

Von Miriam Neubert | Prag

Der Coronaschock 2020 mit seinen schweren Rückgängen bildet den Hintergrund für die kräftigen Zuwächse, die die Industrie von Januar bis Mai 2021 bei Produktion, Umsatz und Auftragseingang verzeichnete. Mit Ausnahme der Petrochemie waren alle Branchen im Aufwind. Überdurchschnittlich trugen trotz Liefer- und Logistikengpässen besonders der Kraftfahrzeugbau, der Maschinenbau, die Metallindustrie und die Herstellung elektrischer Ausrüstungen zur guten Entwicklung bei. Insgesamt nahm die Industrieproduktion im Berichtszeitraum kalenderbereinigt um gut ein Fünftel zu. Sie lag aber im Mai 2021 noch um 10 Prozent unter dem Wert vom Mai 2019. Die Betriebe wollen vor allem in die Automatisierung und in die Erweiterung der Kapazitäten investieren, berichtet das slowakische Statistikamt.

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.