Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Branche | Oman | IKT

IKT

Die 5G-Netze werden zügig ausgebaut. Aber die Zahl der Mobilfunkanschlüsse schrumpft. Gleichzeitig steht der Markteintritt eines weiteren Netzbetreibers bevor.

Von Robert Espey | Dubai

Aufgrund der krisenbedingten Abwanderung ausländischer Arbeitskräfte ist die Zahl der Mobilfunkkunden weiter gesunken (Ende 2020: 6,28 Millionen; 2019: 6,38 Millionen; 2018: 6,44 Millionen). Im September 2021 waren es nur noch 5,88 Millionen Mobilfunkanschlüsse. In Kürze kommt mit Vodafone ein dritter Mobilfunkanbieter auf den Markt und erhöht zusätzlich den Wettbewerbsdruck. Nach ursprünglicher Planung wollte Vodafone schon 2020 den kommerziellen Betrieb aufnehmen. Derzeit hat das führende Mobilfunkunternehmen, Omantel, einen Marktanteil von etwa 53 Prozent, die restlichen 47 Prozent entfallen auf Ooredoo. Beide Anbieter bauen ihre 5G-Netze zügig aus. Die Zahl der Festnetzbreitbandverbindungen stieg 2020 um 8 Prozent auf 0,51 Millionen, für September 2021 werden 0,52 Millionen gemeldet.

Dieser Beitrag gehört zu:
nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.