Polen (82) Bau, übergreifend (40) Tiefbau, Infrastrukturbau (50)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 82
  • 09.02.2018 Branchenbericht Polen Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Polnische Häfen schlagen mehr Güter um

    Warschau (GTAI) - Der Güterumschlag der polnischen Seehäfen nahm mit Ausnahme der trockenen Massengüter 2017 weiter zu. Die gute Konjunktur und der wachsende internationale Handelsaustausch lassen für 2018 ein ebenfalls positives Ergebnis erwarten. Die immer bessere Infrastruktur ermöglicht eine reibungslosere logistische Abwicklung. Die Häfen investieren weiter in ihre Kapazitäten. Passagieren stehen mehr Fährverbindungen zur Verfügung.

  • 09.02.2018 Branchenbericht Polen Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Bahninvestitionen laufen in Polen auf Hochtouren

    Warschau (GTAI) - Auf die polnische Eisenbahn kommen mittelfristig Infrastrukturausgaben in Milliardenhöhe zu. Diese betreffen sowohl die Erneuerung und Erweiterung des Schienennetzes als auch Unterhalts- und Reparaturarbeiten. Ziel ist unter anderem die Erhöhung der zulässigen Geschwindigkeit für Güter- und Passagierzüge. Die Erreichbarkeit der Stadt Posen, die für das transeuropäische Netz von Bedeutung ist, wird verbessert. Die Logistikbasis soll ausgebaut werden. (Kontaktadressen)

  • 23.02.2018 Branchenbericht Polen Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen will stärker Erdgas nutzen

    Warschau (GTAI) - Polen nutzen immer mehr Erdgas, sowohl zur Strom- als auch zur Wärmeerzeugung. Die Anzahl der Kraftwerke mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) steigt. Weitere Investitionen stehen an, unter anderem in die Gasverteilung und -speicherung. So sind neue unterirdische Tanks geplant, und der Flüssigerdgas (LNG)-Terminal beim Hafen von Swinemünde soll noch ausgebaut werden. Die staatlich kontrollierte PGNiG dominiert den Gasmarkt, bekommt aber zunehmend Konkurrenz. (Kontaktadressen)

  • 19.06.2018 Branchenbericht Polen Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen befördert immer mehr Güter

    Warschau (GTAI) - Der Gütertransport wird in Polen zu einem immer wichtigeren Wirtschaftsfaktor. Die Container-Kapazitäten bei den Meereshäfen werden ausgebaut und können somit mehr Waren aufnehmen. Die Anbindungen der Häfen an das Schienennetz werden verbessert, das auch insgesamt weiter ausgebaut wird. Der Verkehr über die Straße und die Anzahl der Spediteure nehmen ebenfalls zu, was unter anderem am steigenden internationalen Transportaufkommen liegt.

  • 08.08.2018 Branchenbericht Polen Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen schließt Lücken in Autobahnen und Schnellstraßen

    Warschau (GTAI) - Trotz teurerer Materialien und höherer Löhne will Polen weitere Schnellstraßenabschnitte bauen. Baufirmen beschaffen neue Maschinen.

  • 08.08.2018 Branchenbericht Polen Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen will moderne Schienenfahrzeuge einsetzen

    Warschau (GTAI) - Auf den Gleisen sollen in Polen neue Lokomotiven und Triebwagen rollen. Auch die Schienen- und Kommunikationstechnik wird modernisiert. Inländische Anbieter forschen selbst.

  • 05.09.2018 Branchenbericht Polen Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen benötigt Maschinen für den Infrastrukturbau

    Warschau (GTAI) - Polen plant 2019 besonders hohe Ausgaben für den Straßen- und Eisenbahnbau. Benötigt werden unter anderem Spezialmaschinen zum Bau und Unterhalt des Netzes.

  • 23.10.2018 Branchenbericht Polen Tiefbau, Infrastrukturbau
    Seite merken Seite gemerkt

    Polens Straßen erhalten Verkehrsleitsystem

    Warschau (GTAI) - Auf Polens Straßen staut sich der Verkehr zunehmend. Ein modernes Verkehrsleitsystem soll Abhilfe schaffen. Die entsprechenden Anlagen werden bis 2023 installiert.

  • 14.01.2019 Projektmeldung Polen Transport und Logistik
    Seite merken Seite gemerkt

    Bau des Zentralhafens im Meereshafen Danzig

    Frühstadium

    Finanzierung: EU-Kommission/Europäische Union/ Privater Sektor/ Öffentlicher Sektor, ohne Geberfinanzierung

    Polen plant den Bau eines neuen Zentralhafens auf dem Gebiet des Hafens Gdansk. Auf 500 Hektar sollen acht Terminals mit unterschiedlicher Bestimmung entstehen (u.a. Passagierterminal, Containerterminal, Stückgut-Terminal). Die Verladungskapazitäten sollen im Jahr 2030 bei jährlich 100 Mio. Tonnen liegen.
    Finanzierung: PPP (Hafen); Staatlich + EU (Zugangsinfrastruktur)
    Das Investitionsvolumen beträgt 1,4 bis 2,1 Milliarden Euro (Investitonen für die Zugangsinfrastruktur nicht mit eingerechnet, da...

  • 14.01.2019 Projektmeldung Polen Transport und Logistik
    Seite merken Seite gemerkt

    Bau des Zentralflughafens (Centralny Port Komunikacyjny - Port Solidarnosc)

    Frühstadium

    Finanzierung: Öffentlicher Sektor, ohne Geberfinanzierung

    Polen plant den Bau eines neuen zentralen Flughafens in der Gemeinde Baranów (Woiwodschaft Masowien, zwischen Warsschau und Lodsch). Neben dem Flughafen ist der Bau von neuen bzw. die Modernisierung bestehender Straßen und Bahngleise geplant (multimodaler Transportknoten).
    In der ersten Phase soll ein Flughafenterminal mit einer Kapazität von ca. 45 Millionen Passagiere pro Jahr entstehen, auf lange Sicht ist ein Ausbau auf 100 Millionen Passagiere vorgesehen. Zugleich sollen u.a. ca. 400 Kilometer...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.