Internet-, Telekommunikationsdienste (159)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 159
  • 30.01.2019 Branchenbericht Ghana Land- und Forstwirtschaft, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Fintechs helfen Afrikas Bauern

    Berlin (GTAI) - Die meisten landwirtschaftlichen Betriebe in Afrika sind klein und ineffizient. Für die Entwicklung fehlt in der Regel das Geld. Start-ups schaffen lokal neue Möglichkeiten.

  • 24.01.2019 Branchenbericht Taiwan Internet-, Telekommunikationsdienste
    Seite merken Seite gemerkt

    Taiwan will sich bei 5G frühzeitig positionieren

    Tokyo (GTAI) - 5G erhält als künftiger Wachstumstreiber in Taiwan große Aufmerksamkeit. Firmen und Regierung wollen dazu erforderliche neue Hardware- und Softwarelösungen schnell umsetzen.

  • 07.01.2019 Branchenbericht Aserbaidschan IKT, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Aserbaidschans IKT-Branche hegt ehrgeizige Ausbauziele

    Baku (GTAI) - Aserbaidschans Investitionen in den IKT-Sektor steigen wieder. Die Gelder fließen vorrangig in die Mobiltelefonie, den Breitbandausbau und in digitale Zahlungssysteme.

  • 16.10.2018 Branchenbericht Indien Internet-, Telekommunikationsdienste
    Seite merken Seite gemerkt

    Indiens Informationstechnologie weiterhin auf Erfolgskurs

    Mumbai (GTAI) - Sechs Standorte bilden die Schwerpunkte und prägen die indische IT-Branche: Bangalore, der Großraum um die Hauptstadt New Delhi, Chennai, Hyderabad, Pune und Mumbai.

  • 07.09.2018 Branchenbericht Philippinen Internet-, Telekommunikationsdienste
    Seite merken Seite gemerkt

    Philippinen bauen IKT-Infrastruktur aus

    Manila (GTAI) - Die Philippinen investieren massiv in ihre Informations- und Kommunikationsinfrastruktur. Die Regierung setzt zunehmend auf E-Governance, um Dienstleistungen effizienter erbringen zu können.

  • 26.06.2018 Branchencheck Gambia Land- und Forstwirtschaft, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branchencheck - Gambia (Juni 2018)

    Banjul (GTAI) - Der politische Wechsel im Jahr 2017 bringt der Wirtschaft erstmals wieder Freiheit und damit auch einen vorerst zarten Aufschwung. In diversen Sektoren dürften die Geschäftsmöglichkeiten zunehmen. Das Gros der Bevölkerung verharrt jedoch nach wie vor in Armut. An der Konsumbereitschaft hat sich daher bislang nur wenig geändert. Sehr vielversprechend hingegen sind die Aussichten im Bausektor durch steigendes Engagement von privater Seite und der Geberorganisationen.

  • 22.06.2018 Branchenbericht China Software
    Seite merken Seite gemerkt

    Chinas Guizhou auf dem Weg zum "Big Data Valley"

    Shanghai (GTAI) - Guizhou ist eine der ärmsten Provinzen Chinas. Dennoch stiegen 2017 die Investitionen der Hochtechnologiebranchen in der Provinz um 58,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr an. Mit finanzieller Unterstützung und großem Gestaltungswillen will sie sich als "Big Data Valley" und Experimentierzone für Big Data-Anwendungen positionieren. Aufbauend auf schnell wachsenden Serverkapazitäten zur Speicherung riesiger Datenmengen in der Cloud soll künftig ein "Smart Guizhou" entstehen.

  • 22.06.2018 Branchenbericht China Software
    Seite merken Seite gemerkt

    China bietet Plattform für Big Data in Guiyang

    Shanghai (GTAI) - Das vierte Jahr in Folge wurde Guiyang, Hauptstadt einer der ärmsten Provinzen im Westen Chinas, zur Bühne für digitale Zukunftsvisionen und realisierte Geschäftsmodelle basierend auf Big Data. Mit über 120.000 Besuchern war der Zulauf 2018 um mehr als ein Drittel größer als im Vorjahr. Dabei dürfte es sich um deutlich mehr Wissbegierige als Fachleute gehandelt haben. Der gemeinsame Gestaltungswille von Regierung und Wirtschaft prägte verschiedene Dialogforen.

  • 19.06.2018 Branchenbericht China Software
    Seite merken Seite gemerkt

    China startet Big-Data-Offensive

    Shanghai (GTAI) - Das vierte Jahr in Folge wurde Guiyang, Hauptstadt einer der ärmsten Provinzen im Westen Chinas, auf der Big Data Expo 2018 zur Bühne für digitale Zukunftsvisionen und realisierte Geschäftsmodelle basierend auf Big Data. Mit über 120.000 Besuchern war der Zulauf 2018 um mehr als ein Drittel größer als im Vorjahr. Dabei dürfte es sich um deutlich mehr Wissbegierige als Fachleute gehandelt haben. Der gemeinsame Gestaltungswille von Regierung und Wirtschaft prägte verschiedene Dialogforen.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.