Markets International 3/21 - WARTENDE HALLEN

Schwerpunkt Messen: Wie es nach Corona für den Marketingklassiker weitergeht - und warum es kein Business as Usual geben wird.

Titelseite Markets International 2/21 Titelseite Markets International 3/21 | © GTAI/Kammann Rossi

Wie werden Mittelständler in Zukunft Messen besuchen? Beispielsweise in China? Vom Frühstückstisch aus per Laptop? Oder doch nach einem langen Flug - ganz persönlich? Gerade auch für die Messewirtschaft sind das zentrale Fragen, denn Corona hat in dieser so wichtigen Branche weltweit vor allem zu Absagen oder zur Wandlung hin zu virtuellen Veranstaltungen geführt. Doch wie geht es jetzt weiter? Wie viel Virtuelles bleibt, wie viel Präsenz ist nötig, möglich und gewollt? Das sind nur einige Fragen, die das Team von Markets International Expert:innen aus der Messebranche gestellt hat. Die Antworten lesen Sie im Schwerpunkt „Wartende Hallen“.

Mit Corona hat der wirtschaftliche Wandel in den Golfstaaten nichts zu tun, sondern vielmehr mit versiegenden Öl- und damit Einnahmequellen. Weltraummissionen, Influencer und Sportgroßereignisse: Die Zukunftsprojekte in der Region sind teilweise visionär, durchaus auch umstritten und auf alle Fälle spannend. Meint auch GTAI-Korrespondentin Heena Nazir.

Wir bleiben beim Thema Wandel. Spätestens seit der Riesenfrachter Ever Given den Suezkanal blockiert hat, ist klar, wie wichtig Schiffe für die globale Wirtschaft sind. Weniger bekannt ist, dass auch hier eine Revolution bevorsteht: Schiffsdiesel ist das Stichwort - beziehungsweise der Verzicht darauf. Auch die maritime Wirtschaft muss ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wie das möglich ist, erklären unsere Autorinnen Edda vom Dorp und Charlotte Hoffmann.

  • Land Welt, Uganda, Dubai, Saudi-Arabien, Katar, Vereinigte Arabische Emirate, Taiwan, Japan, Norwegen, Finnland, Russland, Polen, USA, Indien, China, Südafrika
  • Bestellnummer 21246
  • Themen Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Sonstiges Wirtschaftsrecht
    Branchen
    Zollthemen

Bestellung der Publikation

Sie können sich diese Publikation kostenfrei als Printversion zusenden lassen; klicken Sie hierzu auf den Warenkorb Button. Sollten Sie für die Website noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren

Abonnement

Diese Publikation kann auch kostenfrei im Abonnement bestellt werden.

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.