Fact Sheet

Warenursprung und Präferenzen - Freihandelsabkommen nutzen

Kenntnisse der Systematik zu Warenursprung und Präferenzen sind unerlässliches Rüstzeug, um Zollvorteile zu nutzen. Das Fact Sheet liefert hierzu einen schnellen Überblick.

20210913_MockUp_FS_Warenursprung und Präferenzen_1340x754 20210913_MockUp_FS_Warenursprung und Präferenzen_1340x754

Freihandelsabkommen bauen Handelshemmnisse ab. Die in den Abkommen enthaltenen Zollvergünstigungen setzen den Ursprung der Ware in einem der Vertragsstaaten des Abkommen voraus. Welche Anforderungen daran zu stellen sind, regeln die Ursprungsprotokolle der einzelnen Abkommen. Sie legen fest, wie hoch der Wertschöpfungsanteil im jeweiligen Exportland sein muss, damit ein Ursprung besteht. Hierzu gibt es verschiedene Ansätze, die sich je nach Abkommen voneinander unterscheiden. Darüber hinaus muss der Ursprung nachgewiesen sein. Auch darin unterscheiden sich die Abkommen voneinander. 

Das Fact Sheet „Warenursprung und Präferenzen“ erklärt die Systematik der Ursprungsregeln und –nachweise und trägt so zu einem besseren Verständnis und einer besseren Nutzung von Freihandelsabkommen bei.

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.