Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Special Pakistan Seidenstraße

China ist in Pakistan in den Bereichen IoT und Fintech aktiv

In der pakistanischen Informationstechnologie kommen smarte Lösungen aus China vor allem in den Bereichen IoT und FinTech zum Einsatz.

Von Heena Nazir | Dubai

Zahlungsdienstleister Alipay betritt den pakistanischen Markt

Laut der pakistanischen Zentralbank, State Bank of Pakistan (SBP), bieten seit 2019 circa 27 Banken Internet-Banking-Dienste in der Islamischen Republik an. Circa 3,1 Millionen Kunden sind bei Banken für diese Dienste registriert. Von Januar bis März 2019 wurden 8,6 Millionen Transaktionen im Wert von 2,3 Milliarden US$ per Internet-Banking abgewickelt. Zudem stellen 23 Banken 5 Millionen Kunden die Möglichkeit des Mobile-Bankings zur Verfügung. Über mobile Banking-Apps wurden 11,9 Millionen Transaktionen im Wert von 1,7 Milliarden US$ verarbeitet.

Nachdem internationale Großkonzerne wie PayPal bisher wenig Interesse an einem Markteintritt gezeigt haben, füllen nun, neben lokalen Unternehmen und Startups, vor allem chinesische Firmen diese Lücke. Alipay, eine Tochtergesellschaft der in Hangzhou ansässigen Ant Financial, wurde von der pakistanischen Wettbewerbskommission zum Erwerb eines 45-prozentigen Anteils an der heimischen Telenor Microfinance Bank befugt. Die Investition beträgt umgerechnet circa 184 Millionen US$.

Smarte Technologien aus China sind beliebt

Zong, eine Tochtergesellschaft von China Mobile, gab den erfolgreichen Test eines NarrowBand IoT (NB-IoT) in Zusammenarbeit mit dem Chip- und Modulhersteller u-blox in Pakistan bekannt. Die NB-IoT-Mobilfunktechnologie vernetzt Geräte im Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und ermöglicht kostengünstige Internetverbindungen mit geringem Stromverbrauch, wobei nur ein Bruchteil des 4G- und LTE-Frequenzbandes verwendet wird.

Zong bietet in seinem 4G-Netzwerk bereits eine Reihe von IoT-Lösungen in der Islamischen Republik an, etwa in der Aggregatüberwachung (Stromerzeuger), im Wassermanagement, in der Energiebranche, für ein intelligentes Flottenmanagement sowie bei der Überwachung der Kühllagerlogistik.

Ein weiteres Beispiel ist die Einführung des Zong 4G Smart Car in Islamabad. Das per Plug & Play leicht nachrüstbare Gerät bietet mittels LTE-Verbindung einen WLAN-Hotspot für bis zu zehn Geräte sowie ein Fahrzeugdiagnosesystem, das Borddaten des PKWs, wie Drehzahl, Geschwindigkeit, Kraftstoffstand und Kilometerstand, in Echtzeit abruft. Zudem kann das Auto lokalisiert werden, beispielsweise auf dem Parkplatz. Die Funktionen können über eine mobile App für Android und iOS gesteuert werden.

Das Reich der Mitte ist zudem in der pakistanischen Medienbranche stark vertreten. So nutzt das südasiatische Land etwa die chinesische Technologie des Digital Terrestrial Multimedia Broadcasting (DTMB), die als Übertragungsstandard HD-Sendungen für das digitale Fernsehen ermöglicht und der pakistanischen Medienbranche viele Möglichkeiten zur Umsatzgenerierung bietet.

Keine Beteiligung Chinas an Pakistans Digital Health

In Pakistans Gesundheitswesen gibt es währenddessen erste Digital-Health-Konzepte, eine chinesische Beteiligung daran ist jedoch nicht bekannt. Auch sind chinesische Dienste wie Ali Health oder WeDoctors noch nicht in dem südasiatischen Land vertreten. Lediglich Huawei hatte im März 2020 ein Videokonferenzsystem im Wert von rund 300.000 US-Dollar (US$) an das pakistanische Gesundheitsministerium gespendet, um das Land beim Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen. Laut Huawei kann das System in diversen Situationen eingesetzt werden, zum Beispiel für die Kontrolle von Epidemien sowie zur Ferndiagnose und Überwachung.

Aktive chinesische Firmen

Sektor

Firmenname

Tätigkeitsfeld

Telekommunikation

Huawei

Videokonferenzsystem für E-Health

Finanztechnologie

Alipay

Internet-Banking-Dienstleister

Mobilfunkunternehmen

Zong, Tochterfirma von China Mobile

Internet-of-Things-Dienstleistungen

Quelle: Pressemeldungen, Recherchen von Germany Trade & Invest, Februar 2021

Dieser Inhalt gehört zu

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.