Markets International 5/20 - GREIFEN SIE ZU

Die Coronakrise hat die Wirtschaft in die Rezession gestürzt. Weltweit halten Regierungen mit gewaltigen Geldsummen dagegen. Wie deutsche Unternehmen sich ein Stück vom Kuchen abschneiden.

Titelseite Markets International 5/20 Titelseite Markets International 5/20 | © GTAI/Kammann Rossi

Neun Billionen US-Dollar, die Regierungen weltweit für Hilfspakete ausgeben wollen, und eine Krise, die natürlich auch Chancen bietet. Eine beachtliche Summe und ein Zitat, die den Inhalt des Schwerpunktes der aktuellen Ausgabe von Markets International gut zusammenfassen. Das Markets-International-Team hat sich weltweit umgeschaut und zusammengetragen, wie viel Geld einzelne Regierungen zur Bewältigung der Coronakrise ausgeben wollen und wie deutsche Unternehmen davon profitieren können. Lesen Sie mehr dazu in „Wumms für die Welt“.

Eine Rakete sollte beim Start besser nicht Wumms machen. Interessant ist, dass Raketenstarts in Zukunft wohl auch immer häufiger in Großbritannien zu sehen sein werden – möglicherweise im schottischen Sutherland. Warum, das erklärt Ihnen unser Korrespondent Marc Lehnfeld in „Beam me up!“

Keine Zukunftsmusik mehr, aber trotzdem sehr zukunftsträchtig sind digitale Gesundheitsdienste, neudeutsch: Digital Health. Die Coronakrise könnte der digitalen Medizin endgültig zum weltweiten Durchbruch verhelfen, meint das Markets-International-Team. Es geht um eine schnellere Versorgung der Patienten, um Effizienz und letztendlich um viel Geld. Auch deutsche Unternehmen können von diesem Trend profitieren. Lesen Sie mehr dazu in „Visite aus der Zukunft“.

  • Land Welt, Griechenland, Ruanda, Kasachstan, USA, China, Norwegen, Südafrika, Frankreich, Ägypten, Indien, Russland, Brasilien, Kolumbien, Bosnien-Herzegowina, Nordmazedonien, Serbien, Italien, Polen, Vietnam, Singapur, Japan, Saudi-Arabien, Niger, Vereinigtes Königreich
  • Bestellnummer 21186
  • Themen Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Sonstiges Wirtschaftsrecht
    Branchen
    Zollthemen

Bestellung der Publikation

Sie können sich diese Publikation kostenfrei als Printversion zusenden lassen; klicken Sie hierzu auf den Warenkorb Button. Sollten Sie für die Website noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren

Abonnement

Diese Publikation kann auch kostenfrei im Abonnement bestellt werden.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.