Recht Aktuell

15.01.2018

Belarus - Weitere Erleichterungen bei der Einreise

Von Dmitry Marenkov

(GTAI) Bereits seit Februar 2017 sind Bürger von 80 Nationalitäten (inklusive EU-Bürger) bei Ein- und Ausreisen in die Republik Belarus über den Nationalen Flughafen Minsk im Falle von Kurzreisen (bis fünf Tage) von der Visumspflicht befreit (vgl. Präsidialerlass Nr. 8 vom 9. Januar 2017).

Der Präsidialerlass Nr. 462 vom 26. Dezember 2017 erweiterte mit Wirkung zum 1. Januar 2018 das visafreie Einreiseregime für zusätzliche Gebiete der Republik Belarus. Demnach dürfen sich ausländische Personen zu touristischen Zwecken bis zu zehn Tagen in den Regionen Brest und Grodno ohne Visum aufhalten. Diese Ausnahmeregelung gilt für Bürger von 77 Staaten, unter anderem Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Die Maßnahme soll den Touristiksektor ankurbeln und die Kooperationen in der Grenzregion stärken. Es wird mit einer Steigerung des Touristenstroms um bis zu 30 Prozent gerechnet.

Für das Jahr 2018 sind weitere Maßnahmen zur Liberalisierung der Einreisebestimmungen geplant.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Botschaft der Republik Belarus in Berlin abrufbar.