Zoll Aktuell

27.09.2018

VR China – Erstattungssätze für die Umsatzsteuer erhöht

Bonn (GTAI) – Die Erstattungssätze für die Umsatzsteuer für bestimmte exportierte Waren wurden erhöht. Damit können die Waren auf dem Weltmarkt günstiger angeboten werden. Betroffen sind Waren aus insgesamt 397 Tariflinien, insbesondere Chemikalien und chemische Erzeugnisse, Kunststoffe und Waren daraus, Waren aus Holz und Kautschuk, Printmedien, Waren aus Eisen- und Stahl sowie anderen unedlen Metallen, Werkzeuge, mechanische und elektrische Waren sowie optische und medizinische Geräte. Details ergeben sich aus der Anlage zur Veröffentlichung des chinesischen Finanzministeriums vom 5.9.2018 (nur chinesisch).

Aus industriepolitischen und fiskalischen Gründen werden Exportwaren in der VR China nicht grundsätzlich von der Umsatzsatzsteuer befreit. Für Waren mit geringer Wertschöpfung und/oder hoher Umweltbelastung wird häufig gar keine Erstattung gewährt. Ansonsten gibt es  gestaffelte Erstattungssätze (meist 16, 13 oder 9 %). MO.