Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Rechtsmeldung | Österreich | Arbeitsrecht

Homeoffice in Österreich

Am 1. April 2021 sind in Österreich gesetzliche Änderungen in Kraft getreten, die das Arbeiten von zu Hause regeln.

Von Helge Freyer | Bonn

Zu diesem Zweck wurde unter anderem in das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz ein neuer § 2h eingefügt, der den Titel „Homeoffice“ trägt.

In Absatz 1 wird klargestellt, dass Arbeit im Homeoffice vorliegt, „wenn eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer regelmäßig Arbeitsleistungen in der Wohnung erbringt.“ Es muss sich um eine Privatwohnung handeln; das Arbeiten zum Beispiel in einem Café, Hotel oder Park ist–  auch aus steuerrechtlichen Gründen - damit ausgenommen.

Arbeit im Homeoffice muss zudem - aus Beweisgründen -  schriftlich vereinbart werden. Weder besteht ein Recht der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers auf Homeoffice noch eine Pflicht aufgrund einer Anordnung der Arbeitsgeberin oder des Arbeitgebers. Die Vereinbarung kann befristet sein oder auch Kündigungsregelungen enthalten.

Digitale Arbeitsmittel, die für das regelmäßige Arbeiten im Homeoffice erforderlich sind, sind grundsätzlich bereitzustellen.

Zum Thema:

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.