Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Rechtsmeldung Portugal Einkommensteuer

Änderungen der Einkommensteuer in Portugal

Der portugiesische Haushalt 2022 (Orçamento do Estado para 2022) passt die bisher geltenden Regelungen im Bereich Einkommensteuer an und führt zwei neue Steuerstufen ein.

Von Nadine Bauer | Bonn

Rechtliche Grundlage der progressiv ausgestalteten Einkommensteuer (Imposto sobre o Rendimento das Pessoas Singulares – IRS) in Portugal ist das Einkommensteuergesetz (Código do Imposto sobre o Rendimento das Pessoas Singulares).

Mit dem Haushalt 2022 wurde die Anzahl der Einkommensklassen von sieben auf neun erhöht. Daher ergeben sich für das Jahr 2022 folgende Sätze:

Steuerpflichtiges Einkommen (in Euro)

Steuersatz (in Prozent)

bis zu 7.116

14,5

über 7.116 und bis zu 10.736

23

über 10.736 und bis zu 15.216

26,5

über 15.216 und bis 19.696

28,5

über 19.696 und bis 25.076

35

über 25.076 und bis 36.757

37

über 36.757 und bis zu 48.033

43,5

über 48.033 und bis zu 75.009

45

über 75.009

48

Zum Vergleich die Sätze, die für das Jahr 2021 gelten:

Steuerpflichtiges Einkommen (in Euro)

Steuersatz (in Prozent)

bis 7.112

14,5

über 7.112 bis 10.732

23

über 10.732 bis 20.322

28,5

über 20.322 bis 25.075

35

über 25.075 bis 36.967

37

über 36.967 bis 80.882

45

über 80.882

48

Die portugiesische Steuerbehörde (Autoridade Tributária e Aduaneira) stellt auf ihrer Webseite einen Einkommensteuerrechner (Simulador IRS) zur Verfügung.

Zum Thema:

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.