Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Zollmeldung Russland Ausfuhrabgaben

Russland hebt Ausfuhrzölle auf Eisenwerkstoffe auf

Die russische Regierung hebt die Ausfuhrzölle auf verschiedene Werkstoffe aus Eisen auf. Die entsprechende Regierungsverordnung trat am 17. Oktober in Kraft.

Die Regierungsverordnung über die Abschaffung von Ausfuhrzöllen betrifft insbesondere folgende Waren:

  • Eisenpulver,
  • Ferromolybdän,
  • Ferroniob,
  • Ferrowolfram,
  • Ferrotitan.

Die Entscheidung wurde auf Anfrage von mehreren Industrievertretern getroffen und ist mit einer Änderung der Situation auf den Auslandsmärkten verbunden. 

Ende Juni hat die russische Regierung der Einführung befristeter Zölle auf die Ausfuhr von Eisen- und Nichteisenmetallen für den Zeitraum vom 1. August bis 31. Dezember 2021 zugestimmt. Grund dafür war eine besonders lange Periode von hohen Preisanstiegen der Metallpreise. Die hohen Preise behinderten die Umsetzung großer Infrastrukturprojekte.

Durch die Einführung befristeter Zölle konnte der Einfluss externer Faktoren auf den Inlandsmarkt abgeschwächt werden. Seit Oktober stellte man die Stabilisierung der Metallpreise fest und reagierte dementsprechend. 

Feedback
Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.