Branchen (4512)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 4.512
  • 21.02.2018 Branchenbericht China Nahrungsmittel, Getränke
    Seite merken Seite gemerkt

    Chinesische Kunden favorisieren gesundheitsfördernde Lebensmittel

    Beijing (GTAI) - Chinas Wirtschaft entwickelte sich 2017 mit plus 6,9 Prozent besser als erwartet. Dies befeuert das Konsumverhalten: Konsumenten essen gerne und greifen mit steigenden Einkommen für Premiumprodukte auch gerne tiefer in die Tasche. Anders als in Deutschland, wo viele Firmen mit dem Zusatz "frei von" um die Gunst der Kunden werben, entscheiden chinesische Verbraucher eher nach dem Prinzip "gut für". (Kontaktadressen)

  • 20.02.2018 Branchenbericht Griechenland Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Athen baut den öffentlichen Nahverkehr aus

    Athen (GTAI) - Die griechische Hauptstadt erweitert ihr U-Bahn-Netz. Durch den Ausbau wird der Hafen Piräus von den westlichen Stadtteilen aus direkt erreichbar sein. Eine vierte Metrolinie soll künftig den Osten und Norden der Stadt besser an das Zentrum anbinden. Zudem plant Athen, seine Busflotte zu erneuern, auch die Anschaffung von Elektrobussen wird in Betracht gezogen. Im Umweltsektor liegt der Fokus auf Projekten in der Abwasserentsorgung.

  • 20.02.2018 Branchenbericht Iran Zollberatung
    Seite merken Seite gemerkt

    Iran will Pkw-Importe weiter drosseln

    Teheran (GTAI) - In Iran liegt der Marktanteil importierter Pkw bei nur noch 5 Prozent. Dennoch möchte die Regierung die Zahl der Importfahrzeuge weiter reduzieren. Im Januar 2018 wurden die ohnehin bereits hohen Zollsätze weiter angehoben. Zudem ist jetzt die Einfuhr von Luxusfahrzeugen grundsätzlich verboten, Ausnahmen sind allerdings möglich. Die Gesamtzahl der Importfahrzeuge dürfte 2017/18 etwa 70.000 Einheiten erreichen. Der Anteil deutscher Marken ist mit weniger als 4.000 Fahrzeugen derzeit...

  • 20.02.2018 Branchenbericht Niederlande Tourismus
    Seite merken Seite gemerkt

    Umsätze der Restaurants in den Niederlanden auf Rekordniveau

    Berlin (GTAI) - Die Umsätze der Restaurants in den Niederlanden werden 2018 weiter zulegen. Gründe dafür sind der wachsende Tourismus und die gute Konjunktur im Land. Hinzu kommt die steigende Kaufkraft der Verbraucher. Von dieser Entwicklung profitieren auch Lieferservices. Nach wie vor ist die Konkurrenz in der Gastronomie hoch. Branchenfremde Anbieter frischer Mahlzeiten wie Supermärkte erhöhen den Wettbewerb.

  • 20.02.2018 Branchenbericht Vietnam Zollberatung
    Seite merken Seite gemerkt

    Autoverkäufer in Vietnam hoffen auf bessere Zeiten

    Hanoi (GTAI) - Am 1. Januar 2018 sind Zölle auf vietnamesische Einfuhren von Automobilen aus ASEAN-Staaten weggefallen. Verbraucher hatten für 2018 auf sinkende Preise für Neuwagen aus dem Ausland gehofft und ihre Kaufentscheidung aufgeschoben. Experten erwarteten daher, dass sich die Verkäufe nach schleppendem Umsatz in 2017 wieder erholen würden. Die Regierung Vietnams aber hat mit Inkrafttreten der Zollerleichterungen neue Anforderungen aufgestellt, die Einfuhren von Neuwagen erschweren.

  • 20.02.2018 Branchenbericht Finnland Gesundheitswesen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Digitalisierungsmeister Finnland baut E-Health- und E-Government-Lösungen aus

    Helsinki (GTAI) - Die Digitalisierung gehört zu den Kernkompetenzen Finnlands: Das Land ist europäischer Spitzenreiter beim Online-Banking und der Verwendung von Cloud-Lösungen. Zudem erreicht es im Networked Readiness Index des Weltwirtschaftsforums und im EU-Ranking für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft jeweils den zweiten Platz. Für Innovationen sorgen die lebhafte Start-up-Szene und Investitionen der Regierung in E-Government und E-Health. (Kontaktadressen)

  • 20.02.2018 Branchenbericht Vietnam Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Vietnam behindert Einfuhren ausländischer Automobile

    Hanoi (GTAI) - Am 1. Januar 2018 hat die vietnamesische Regierung Dekret 116 in Kraft gesetzt, das detaillierte Anforderungen an Vertrieb und Produktion von Automobilen beinhaltet. Auch neue Regelungen für den Import von Kraftfahrzeugen wurden aufgestellt. Diese treffen die Einfuhren aus ASEAN, aber auch aus Europa schwer. Das offizielle Ziel der Regierung hinter den Maßnahmen ist der Verbraucherschutz. Es werden jedoch Vermutungen laut, dass gleichzeitig die einheimische Industrie geschützt werden soll.

  • 20.02.2018 Branchenbericht Tschechische Republik Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Tschechien ist weltweit vorn bei automatisierter Produktion

    Prag (GTAI) - Tschechien ist der ideale Partner für Deutschland, um gemeinsame Projekte für Industrie 4.0 auf den Weg zu bringen: eine ähnliche Wirtschaftsstruktur mit starker Automobilindustrie, ein traditionsreicher Maschinenbau und ein dynamischer Logistiksektor. Diese Wirtschaftszweige gehören zu den Vorreitern der digitalisierten Produktion. Bei der Entwicklung von Industrie 4.0 orientiert sich Tschechien deshalb bevorzugt an den deutschen Erfahrungen und Standards.

  • 19.02.2018 Branchencheck Mauritius Nahrungsmittel, Getränke
    Seite merken Seite gemerkt

    Branchencheck Mauritius (Februar 2018)

    Nairobi (GTAI) - Der deutsche Marktanteil auf Mauritius ist höher als in den meisten Ländern Subsahara-Afrikas, was am Entwicklungsstand des Inselstaates liegt. In absoluten Zahlen sind die Importe dennoch niedrig. Deutschen Firmen kann nur empfohlen werden, den kleinen, aber feinen Markt mehr zu beachten, zumal das Geschäftemachen leichter und professioneller geht als irgendwo sonst auf dem afrikanischen Festland.

  • 19.02.2018 Branchenbericht Frankreich Elektrohausgeräte
    Seite merken Seite gemerkt

    Franzosen kaufen mehr Haushaltsgeräte

    Paris (GTAI) - Die Verkäufe von Haushaltsgeräten sind in Frankreich 2017 kräftig gestiegen. Getragen wird das Wachstum vom Aufschwung im Wohnungsbau. Aber auch innovative Produkte wie kabellose Stielstaubsauger, Saugroboter und Kochautomaten animieren die Konsumenten zum Kauf. Der Absatz könnte 2018 auf hohem Niveau verbleiben. Die Herstellermargen dürften allerdings angesichts des Zusammenschlusses großer Händler für den Einkauf unter Druck geraten. (Kontaktadressen)

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.