Branchen (74) Südkorea (74)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 74
  • 05.02.2018 Branchenbericht Südkorea Unterhaltungselektronik, Fototechnik
    Seite merken Seite gemerkt

    Südkoreanische Firmen setzen weiter auf OLED

    Seoul (GTAI) - Die südkoreanischen Elektronikproduzenten weiten ihre Kapazitäten zur OLED-Fertigung aus. LG Display bekam Ende 2017 grünes Licht für eine riesige Fabrik in China. Mit der Investition soll die Herstellung von hochwertigen Erzeugnissen forciert werden, da chinesische Wettbewerber im LCD-Markt stark investieren. Bei Premium-Fernsehern steigt der Anteil von OLED-Geräten deutlich an. Insgesamt soll sich die Zahl verkaufter OLED-Fernseher bis 2021 mehr als verdoppeln.

  • 25.01.2018 Branchenbericht Südkorea Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Auslandsgeschäft südkoreanischer Baufirmen legte 2017 wieder zu

    Seoul (GTAI) - Die Auslandsprojektaufträge südkoreanischer Baufirmen sind 2017 leicht angestiegen, nachdem sie seit 2015 hohe Verluste hinnehmen mussten. Die Bestellungen aus dem Nahen und Mittleren Osten zogen im vergangenen Jahr deutlich an und konnten Rückgänge in anderen Regionen kompensieren. Die Aussichten für 2018 sind vorsichtig optimistisch. Der stabile Rohölpreis sowie eine stärkere Fokussierung der lokalen Hochbaufirmen auf Auslandsvorhaben deuten auf eine Fortsetzung des positiven Trends hin.

  • 01.01.2018 Branchenbericht Südkorea Kernkraft
    Seite merken Seite gemerkt

    Südkorea plant Rückbau von Kernkraftwerken

    Seoul (GTAI) - Die südkoreanische Regierung will den Anteil der Nuklearenergie am Strommix in den kommenden Jahren nach unten schrauben und die Zahl von Atommeilern bis 2038 deutlich reduzieren. Gleichzeitig wird angesichts des Erdbebens in Pohang im Herbst 2017 bei den in Betrieb befindlichen Kernkraftwerken die Sicherheitsfrage neu gestellt. Auch will die Regierung den Aufbau von lokaler Rückbautechnologie fördern. Der Export von Kernkrafttechnologie soll derweil fortgeführt werden.

  • 20.12.2017 Branchenbericht Südkorea Luft-, Klimaschutz
    Seite merken Seite gemerkt

    Südkorea will Feinstaubbelastung um 30 Prozent reduzieren

    Seoul (GTAI) - Die südkoreanische Regierung will den Kampf gegen die zuletzt stark gestiegene Feinstaubbelastung intensivieren. Ende September 2017 kündigten die Verantwortlichen in Seoul ein Maßnahmenpaket mit dem ehrgeizigen Ziel an, die Belastung bis 2022 um 30 Prozent im Vergleich mit dem derzeitigen Niveau zu reduzieren. Um dies zu erreichen, sollen alte Kohlekraftwerke ausrangiert und der Dialog mit China intensiviert werden. Ebenso ist geplant, stärker auf erneuerbare Energien zu setzen.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.