Devisenrecht (77)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 77
  • 22.02.2018 Ausländisches Wirtschaftssrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Recht kompakt Iran

    Der aktualisierte Länderbericht Recht kompakt Iran bietet Ihnen einen Überblick über relevante Rechtsthemen bei einem Auslandsengagement.

  • 06.02.2018 Ausländisches Wirtschaftsrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Recht kompakt Slowakei

    Der aktualisierte Länderbericht Recht kompakt Slowakei bietet Ihnen einen Überblick über relevante Rechtsthemen bei einem Auslandsengagement.

  • 30.01.2018 Ausländisches Wirtschaftsrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Recht kompakt Ägypten

    Der aktualisierte Länderbericht Recht kompakt Ägypten bietet Ihnen einen Überblick über relevante Rechtsthemen bei einem Auslandsengagement.

  • 05.10.2017 Rechtsmeldung Belarus Außenwirtschaftsrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Belarus - Devisenrechtliche Änderung betreffend Zwangsumtausch von Einnahmen in ausländischer Währung

    (GTAI) Gemäß belarussischem Devisenrecht müssen in Belarus ansässige juristische Personen und Einzelunternehmer einen Teil ihrer Einnahmen in ausländischer Währung in die nationale Währung umtauschen. Der Anteil der Einnahmen, die diesem Zwangsumtausch unterliegen, wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 auf 10 Prozent gesenkt.
    Der ursprüngliche dem Zwangsumtausch unterliegende Anteil betrug 30 Prozent und wurde zum 1. September 2016 auf 20 Prozent gesenkt. Die weitere Reduzierung erfolgt nach Angaben...

  • 11.07.2017 Rechtsmeldung Ägypten Kapitaltransfer, Gewinntransfer
    Seite merken Seite gemerkt

    Ägypten - Ägyptische Zentralbank beseitigt Beschränkungen für Auslandsüberweisungen

    (GTAI) In einem Erlass vom 14.6.17 hebt die ägyptische Zentralbank die Beschränkungen im Zusammenhang mit der Überweisung von Devisen ins Ausland auf. Zuvor war gemäß Erlass aus Januar 2014 der Transfer von Devisen ins Ausland noch mit einer Jahreshöchstgrenze von 100.000 US$ beschränkt. In dem jüngsten Erlass nimmt die Zentralbank zunächst auf den Erlass aus dem Jahr 2014 Bezug und stellt klar, dass Banken Aufträge für Auslandsüberweisungen ihrer Kunden ausführen dürfen, ohne dass sie dabei eine...

  • 13.10.2016 Rechtsmeldung Polen Devisenrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen - Zahlungen über 15.000 Zloty nur noch per Überweisung möglich

    (GTAI) Ab dem 1.1.17 werden Unternehmen in Polen jegliche Zahlungen über 15.000 Zloty (Zl; etwa 3.500 Euro; 1 Euro = 4,2813 Zl; Stand: 7.10.16) nur noch per Überweisung tätigen können, falls sie sie als Kosten geltend machen wollen. Dies geht aus dem Gesetz über die Änderung des Gesetzes über die Besteuerung von Einkommen natürlicher Personen, des Gesetzes über die Besteuerung der Einkommen juristischer Personen sowie des Gesetzes über die Freiheit der wirtschaftlichen Tätigkeit vom 13.4.16 hervor. Der...

  • 15.08.2016 Rechtsmeldung Ukraine Bank- und Börsenrecht , Wertpapierrecht einschl. Wechsel- und Scheckrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Ukraine - Liberalisierung von Devisenkontrollvorschriften

    (GTAI) Am 28.7.16 ist die Verordnung Nr. 361 der Nationalbank der Ukraine (NBU) ergangen, die die zulässige Maximalfrist zwischen Lieferungen und Zahlungen in Import-Export-Rechtsgeschäften mit der Ukraine von 90 auf 120 Tage verlängert. Die NBU-Verordnung Nr. 361 nimmt Änderungen an den NBU-Verordnungen Nr. 124 vom 23.2.15 und Nr. 342 vom 7.6.16 vor.
    Das bedeutet, dass bei Warenlieferungen aus dem Ausland (zum Beispiel deutsche Exporte) in die Ukraine, die eine Vorauszahlung seitens der ukrainischen...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.