Neue Seidenstraße

Im Rahmen der sogenannten „Belt and Road Initiative“ (BRI) will China riesige Summen in Staaten entlang der neuen Seidenstraße investieren. Das Vorhaben trifft auf einen enormen Finanzierungsbedarf, doch stößt die Initiative auch auf Kritik.

Allgemeines zu Chinas neuer Seidenstraße

Chinas Aktivitäten auf Drittmärkten

Seidenstraßenkorridore Seidenstraßenkorridore | © GTAI

Seidenstraßenkorridore ziehen sich von China sowohl über das Festland als auch über den Seeweg gen Westen. Aus chinesischer Sicht sind mittlerweile auch Lateinamerika und die Arktis Teil der Initiative.

Hier finden Sie mehr zu Chinas Aktivitäten in einzelnen Ländern:

- Zentralasien & Russland
- Ostasien
- Südostasien
- Südasien
- Naher Osten
- Europa
- Afrika
- Amerika


Sonderseite Globale Konnektivität

RF_Getty_1138296326_RZ_GettyImages_shunli zhao Sea crossing bridge | © GettyImages/shunli zhao

Neben der neuen Seidenstraße gibt es weitere Initiativen, etwa der Europäischen Union, die die globale Konnektivität – also die weltweite Vernetzung – verbessern wollen.
Darüber informiert eine GTAI-Sonderseite. Praxisberichte und Ausschreibungen zeigen konkret Wege in die Projektbeteiligung auf Drittmärkten auf.

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.