Wirtschaftsumfeld (6) Brexit (6) Außenhandel, Struktur (6)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 6
  • 26.11.2019 Wirtschaftsdaten kompakt Vereinigtes Königreich Außenhandel, Struktur
    Seite merken Seite gemerktDownload

    Wirtschaftsdaten kompakt - Vereinigtes Königreich

    Die Reihe "Wirtschaftsdaten kompakt" wird zweimal jährlich im Mai und November aktualisiert. Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland...

  • 25.10.2019 Bericht Wirtschaftsumfeld Vereinigtes Königreich Außenhandel, Struktur
    Seite merken Seite gemerkt

    Deutsch-britischer Handel leidet unter Brexit-Unsicherheit

    London (GTAI) - Die anhaltenden Diskussionen um den geplanten Brexit lassen den deutsch-britischen Handel schrumpfen. Das Vereinigte Königreich rutscht im Ranking der wichtigsten deutschen Handelspartner weiter ab.

  • 18.01.2019 Bericht Wirtschaftsumfeld Irland Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    Irland plant Maßnahmen für den Fall eines harten Brexits

    Dublin (GTAI) - Irlands Brexitplanung läuft auf Hochtouren. Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland hat als Handelspartner und für den Transit zum Kontinent strategische Bedeutung.

  • 06.06.2018 Bericht Wirtschaftsumfeld Vereinigtes Königreich Außenhandel, Struktur
    Seite merken Seite gemerkt

    Deutschland ist wichtigster Handelspartner der Briten

    London (GTAI) - Das Vereinigte Königreich importiert deutlich mehr Waren als es exportiert. Zu den wichtigsten Importgütern zählen Fertigerzeugnisse und chemische Erzeugnisse. Deutschland ist traditionell der wichtigste Handelspartner und vor China auch das mit Abstand wichtigste Lieferland. Im Jahr des EU-Referendums (2016) verlor das britische Pfund Sterling gegenüber anderen Währungen. Dies begünstigt britische Exporte aber nur teilweise. Rohstoffe und Vorprodukte muss das Land nun teurer einführen.

  • 02.10.2017 Bericht Wirtschaftsumfeld Vereinigtes Königreich Außenhandel, Struktur
    Seite merken Seite gemerkt

    Anstehender Brexit lässt britische Wirtschaft schwächeln

    London (GTAI) - Die britische Wirtschaft verliert zunehmend an Schwung. Der schwache Außenwert der britischen Währung begünstigt britische Exporte. Doch auch die Importe legten im 1. Halbjahr entgegen allen Prognosen zu. Die britischen Unternehmen klagen über die extreme Unsicherheit vor dem Brexit, die jegliche Planung für sie unmöglich macht. Ihre Hoffnungen liegen auf einer möglichen mehrjährigen Übergangsphase. Deutschland ist weiterhin der mit Abstand wichtigste Handelspartner der Briten.

  • 06.04.2017 Bericht Wirtschaftsumfeld Finnland Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    Finnische Unternehmen vom Brexit überwiegend indirekt betroffen

    Helsinki (GTAI) - Wenn das Vereinigte Königreich die EU verlässt, trifft das in Finnland in erster Linie die Forstindustrie und den Chemiesektor, so eine im Februar 2017 veröffentlichte Regierungsstudie. Finnlands Großunternehmen mit Niederlassungen im Vereinigten Königreich äußern sich bisher nur verhalten. Dabei ist für einige der britische Absatzmarkt äußerst bedeutend. Die größte Gefahr geht für finnische Firmen aber vor allem von einer Verunsicherung des wichtigen europäischen Absatzmarktes aus.

  • 1
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.