Branchen (203) Solarenergie (203)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 203
  • 06.07.2018 Branchenbericht Türkei Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkische Solarenergieprojekte in Finanzierungsnot

    Istanbul (GTAI) - Das Anfang Mai 2018 von der türkischen Zentralbank eingeführte Verbot für die Aufnahme von Fremdwährungskrediten für Firmen, die über keine eigenen Deviseneinnahmen verfügen, beeinträchtigt die Projekttätigkeit im Solarenergiesektor. Betroffen von der Kreditsperre sind die lizenzfrei durchgeführten kleinen Projekte mit einer Kapazität bis zu 1 Megawatt. Großprojekte, die staatlich gefördert werden, sind vom Verbot ausgenommen. (Kontaktanschrift)

  • 02.07.2018 Branchenbericht Iran Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Iran baut Kraftwerkskapazitäten weiter aus

    Teheran (GTAI) - Auch im Kraftwerkssektor werden die reaktivierten US-Sanktionen Kooperationen mit ausländischen Unternehmen erheblich behindern. Viele geplante Projekte dürften auf Eis gelegt werden oder sich stark verzögern. Iran möchte bis 2025 seine Kraftwerkskapazitäten zur Deckung des kontinuierlich steigenden lokalen Bedarfs und zur Ausweitung des Stromexports um etwa 40 GW ausbauen. Erneuerbare Energien sollen an Bedeutung gewinnen, werden aber auch mittelfristig eine untergeordnete Rolle...

  • 27.06.2018 Branchenbericht Russland Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Erneuerbare Energien in Russland im Aufwind

    Moskau (GTAI) - Russland setzt verstärkt auf grüne Energie. Trotz des Reichtums an fossilen Brennstoffen will die Regierung die Energieversorgung diversifizieren und fördert den Bau von Solar- und Windparks. Planern und Anlagenlieferanten bieten sich lukrative Geschäftschancen. Erste Projekte unter Beteiligung deutscher Unternehmen werden realisiert. Auch asiatische Firmen sind auf dem Markt aktiv. Doch der Lokalisierungsdruck steigt: Es soll mehr in Russland produzierte Technik zum Einsatz kommen.

  • 21.06.2018 Branchenbericht Brasilien Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Brasilien unter Strom

    São Paulo (GTAI) - Die brasilianische Elektrizitätswirtschaft durchläuft einen tiefgreifenden Wandel. Privatisierungen und der Eintritt multinationaler Investoren verändern die Unternehmenslandschaft. Die Abkehr von großen Wasserkraftwerken erfordert den verstärkten Zubau anderer erneuerbarer Energien und Gasturbinenkraftwerke sowie den Ausbau und die Modernisierung der Netze. Infolge des steigenden Strompreises werden Energieeffizienz, der freie Strommarkt und die dezentrale Erzeugung immer wichtiger.

  • 18.06.2018 Branchenbericht USA Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    USA machen bei Fotovoltaik schnelle Fortschritte

    Berlin (GTAI) - Der US-Markt für Solaranlagen hat sich für Projektentwickler, Hersteller, Importeure und Installateure zu einem guten Geschäft entwickelt. Öffentliche und private Finanzierungen, aber auch die gesetzliche Aufstellpflicht in Kalifornien ab 2020 befeuern die Entwicklung. Solarzellen werden überwiegend importiert. Um US-Hersteller zu schützen und Investoren zum Aufbau von Montagewerken zu bewegen, hat die Regierung im Februar 2018 Einfuhrquoten und Importzölle erlassen. (Kontaktadressen)

  • 15.06.2018 Branchenbericht Mexiko Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Solarstrom setzt Siegeszug in Mexiko fort

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Zwischen 2016 und 2020 wird sich die installierte Photovoltaikleistung in Mexiko dem nationalen Energieministerium zufolge mehr als verzwanzigfachen. Hintergrund ist der Erfolg von Photovoltaik (PV) bei den langfristigen öffentlichen Ausschreibungen und der damit verbundene Aufbau von großen PV-Parks. Aber auch kleinere Projekte haben gute Chancen, wenn die derzeit große Unsicherheit über Marktpreise und -bedingungen erst einmal überwunden ist. (Kontaktadressen)

  • 15.06.2018 Branchenbericht Mexiko Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Kleine Photovoltaikanlagen in Mexiko vor enormem Ausbau

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Kleine Photovoltaikanlagen haben laut der jüngsten Studie des mexikanischen Solarverbands Asolmex ein enormes Ausbaupotenzial, in den kommenden Jahren soll sich ihre Kapazität vervielfachen. Die bereits gute Entwicklung der vergangenen Jahre zeigt, dass die Technologie in Mexiko Zukunft hat. Experten geben allerdings zu bedenken, dass sich die Regulierung noch verbessern müsse, um das Potenzial tatsächlich abzurufen. (Kontaktadressen)

  • 08.06.2018 Branchenbericht Polen Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Gesetzesnovelle könnte Photovoltaik-Investitionen in Polen beflügeln

    Warschau (GTAI) - Bis Ende 2018 werden neue Auktionen für Projekte der Solarenergie in Polen erwartet. Zuvor hofft die Branche auf eine Gesetzesnovelle, die die Bedingungen für erneuerbare Energien verbessert. Kleinere Fotovoltaik(PV)-Anlagen werden bereits im Rahmen früherer Ausschreibungsrunden installiert. Die meisten Mikroinstallationen werden mit Hilfe von Zuschüssen, vor allem aus Brüssel, gebaut. Banken warten ebenfalls auf neue Regelungen, um das Finanzierungsrisiko zu mindern. (Kontaktadressen)

  • 29.05.2018 Branchenbericht USA Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Erneuerbare Energien holen in den USA auf

    Berlin (GTAI) - Deutsche Anbieter von Anlagen zur Stromerzeugung und -verteilung treffen in den USA auf eine sich schnell wandelnde Kundenstruktur. Branchenfremde Unternehmen steigen in die Stromproduktion ein und Bundesstaaten und Kommunen fördern teilweise den Ausbau der Erneuerbaren. Fossile Brennstoffe bleiben mittelfristig zwar marktbeherrschend. Doch holt der Anteil regenerierbarer Energiequellen am Strommix, insbesondere von Windkraft und Fotovoltaik, allmählich auf. (Kontaktadressen)

  • 28.05.2018 Branchenbericht Portugal Solarenergie
    Seite merken Seite gemerkt

    Portugal konnte Strombedarf im März 2018 mit erneuerbaren Energien decken

    Lissabon (GTAI) - Das Wetter spielte mit, die Stromnetze hielten Stand, Wasser- und Windkraft konnten ihre Stärken ausspielen. Trotz des steigenden Stromverbrauchs gelang es Portugal, diesen im März 2018 zu über 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen zu decken. Im gesamten Dürrejahr 2017 waren es nur 40 Prozent. Ein Ausbau der Fotovoltaik auf Marktbasis soll für mehr Diversifizierung sorgen. An Orten, wo die Projektdichte die vorhandene Einspeise- und Netzkapazität übersteigt, entscheidet ein Losverfahren.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.