Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Branchen | Ghana | Pharma, Biotechnologie

Lokale Branchenstruktur

Von steigenden Mitteln in den Gesundheitssektor wird auch die Pharmabranche profitieren können. Die Forschungsausgaben bleiben allerdings gering.

Von Corinna Päffgen | Accra

Bislang geringe eigene Produktion 

Insgesamt ist die Datenlage bezüglich in Ghana tätiger Pharmaunternehmen unzureichend, offizielle Statistiken sind nicht verfügbar. Einer Studie der Ghana Commercial Bank (GCB) zufolge gibt es in Ghana rund 35 lokal produzierende Pharmaunternehmen. Hinzu kommen einige multinationale Unternehmen wie Johnson & Johnson, Pfizer, Novartis und Roche, die bislang jedoch keine lokalen Produktionsstätten unterhalten. Auch deutsche Unternehmen sind durch Niederlassungen vor Ort vertreten. 

Dazu kommen über 130 ausländische Unternehmen, die von der Ghana Food and Drugs Authority (FDA) für den ghanaischen Markt lizenziert sind. Bei der überwiegenden Mehrheit handelt es sich dabei um Unternehmen aus Indien und Bangladesch.

Die lokale Herstellung von Pharmazeutika kann derzeit nur rund 30 Prozent der inländischen Nachfrage decken. Exportiert werden die lokal produzierten Präparaten bislang kaum, für rund 10 Millionen US$ wurden im Jahr 2021 Medikamente in andere westafrikanische Länder wie nach Burkina Faso und den Senegal ausgeführt.

Führende Pharmaunternehmen in Ghana (Umsatz in Millionen Euro; Marktanteil in Prozent)

Unternehmen

Umsatz

Marktanteil 

Ernest Chemists Ltd.

48*

k.A.

Ayrton Drugs Manufacturing Ltd.

37*

k.A.

DAS Pharma (Dannex) Ltd.

k.A.

k.A.

Danadams Pharmaceuticals Ltd.

k.A.

k.A.

Kinapharma Ltd.

54*

k.A.

Tobinco Pharmaceuticals Ltd.

7*

k.A.

* ohne JahresangabeQuelle: GIPC; Ghana Commercial Bank; Recherchen von Germany Trade & Invest

Mehr Mittel für den Gesundheitssektor

Der Gesundheitssektor gehört zu den von Regierung geförderten sogenannten Anker-Industrien. Neben den privaten und öffentlichen Gesundheitsangaben unterstützen seit mehreren Jahren auch private Unternehmensstiftungen sowie internationale Geberinstitutionen den Sektor.

So hat erst kürzlich die Novartis-Stiftung mit Partnern wie dem Ghana Health Service und der London School of Hygiene and Tropical Medicine sowie weiteren lokalen Partnern ein zweijähriges Programm zur Bekämpfung von Bluthochdruck, das Community-based Hypertension Improvement Project (ComHIP), ins Leben gerufen. Die Pfizer-Stiftung spendete im vergangenen Jahr rund 6 Millionen US$ zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten in Ghana und Nigeria.

Auch in den Pharmasektor fließen zunehmend Investitionen. Der geplante Bau eines neuen pharmazeutischen Industrieparks in der Dawa Industrial Zone in Accra soll mehr als 300 Millionen US$ kosten und unter Beteiligung einiger private Investoren entstehen.

Einige Unternehmen haben in den letzten Jahren ihre Produktionsstätten ausgebaut, auch neue Anlagen sollen entstehen. Kürzlich hatte zudem Johnson & Johnson verkündet, Ghana künftig als Hub für seine Aktivitäten in Westafrika zu nutzen und den Standort entsprechend zu erweitern.

Forschungsausgaben bewegen sich auf geringem Niveau

Die Forschungs- und Entwicklungslandschaft in Ghana ist bislang unterentwickelt. Aktuelle Zahlen sind nicht bekannt, allerdings betrugen im Jahr 2010 nach Angaben der Weltbank die staatlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung gerade einmal 0,38 Prozent des BIP. Das entsprach in absoluten Zahlen etwa 120 Millionen US$. Nach Angaben von Statista hat Ghana im Jahr 2020 insgesamt 700 Millionen US$ für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Das würde etwa 1 Prozent des BIP entsprechen.

Es existieren ebenfalls keine offiziellen Zahlen bzw. Statistiken hinsichtlich Forschungsausgaben privater Unternehmen. Es gibt aber einige Firmen, die eigene Forschungsabteilungen unterhalten.

Gesetzliche Regelungen für Patentschutz von Arzneimitteln noch lückenhaft

Ghana ist unter anderem Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO), sodass die rechtlichen Regelungen des TRIPS (Agreement on Trade-Related Aspects of Intellectual Property Rights) gelten, das unter anderem Regelungen zu Urheberrecht, Markenrecht und Patente enthält.

Das TRIPS legt verbindliche Mindestvorgaben für alle WTO-Mitglieder fest. Die minimalen Anforderungen müssen von den einzelnen Staaten beachtet werden, die konkrete Ausgestaltung des Schutzumfangs in den jeweiligen Rechtsordnungen bleibt aber den nationalen Gesetzgebern überlassen.

In Ghana existieren verschiedene nationale Regelungen zum gewerblichen Rechtsschutz. Dazu gehört ein Patentgesetz (Patents Act), ein Markengesetz (Trade Marks Act) und ein Designgesetz (Industrial Designs Act). 

Die zuständige Behörde ist das ghanaische Patentamt (Patent Office beim Registrar General´s Department). Spezifische Regelungen für den Schutz geistigen Eigentums an Arzneimitteln fehlen bislang, insbesondere Bestimmungen zu Datenexklusivität und Vermarktungsgenehmigungen. Trotzdem ist geistiges Eigentum durch die bestehenden Regelungen grundsätzlich ausreichend geschützt.

Zu Verstößen gegen geistiges Eigentum kommt es immer wieder. Vor allem gefälschte Malariapräparate waren in Ghana im Umlauf. Gegen die Verbreitung von Medikamenten-Fälschungen ist die ghanaische Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelüberwachung (Food and Drugs Administration) in den vergangenen Jahren massiv vorgegangen, mit Erfolg. Wurden im Jahr 2009 noch fast 40 Prozent der im Umlauf befindlichen Malariamedikamente durch die Behörde als gefälscht oder minderwertig eingestuft, so konnte hier nach gezielter Aufklärungsarbeit und Verfolgung durch die FDA ein starker Rückgang verzeichnet werden. Im Jahr 2018 kam eine Studie der Behörde der Vereinigten Staaten für Entwicklungszusammenarbeit USAID (United States Agency for International Development) zu dem Ergebnis, dass nur noch etwa 1,5 Prozent der Medikamente als gefälscht oder minderwertig einzustufen waren.

Dieser Inhalt gehört zu

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.