Special | Tschechische Republik | EU-Förderung

Wege aus der Coronakrise

EU-Förderung in der Tschechischen Republik

Tschechien will mit Zuschüssen von 7 Milliarden Euro aus der Aufbau- und Resilienzfazilität nachhaltiger, wettbewerbsfähiger, digitaler und krisenfester werden.

Von Miriam Neubert | Prag

Mittelzuweisungen für die Tschechische Republik (Zuschüsse, in Milliarden Euro)

Förderprogramm

Betrag

Aufbau- und Resilienzfazilität

7,1

Kohäsionspolitische Mittelzuweisung, darunter 

21,8

  ESF+

2,7

  EFRE

10,4

  Kohäsionsfonds

8,3

Quelle: Europäische Kommission 2021


nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.