Kfz-Teile, Zulieferindustrie (48) Branche kompakt (48)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 48
  • 03.08.2017 Branche kompakt Tunesien Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Tunesier zeigen sich bei Pkw kauffreudig

    Tunis (GTAI) - Deutsche Automarken sind trotz rückläufiger Ausfuhren in den letzten Jahren weiterhin gut auf dem tunesischen Markt vertreten. Deutschland lag 2016 als Lieferland von Pkw nach Tunesien an zweiter Stelle nach Frankreich und vor Südkorea und Spanien. Im Jahr 2018 dürften die deutschen Pkw-Exporte leicht zulegen. Bei Ersatzteilen ist der Konkurrenzdruck aufgrund von Billigimporten aus Asien stark. Tunesien verfügt über eine für regionale Verhältnisse gut entwickelte Kfz-Teile-Branche.

  • 31.08.2017 Branche kompakt Marokko Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Immer mehr Kfz-Zulieferfirmen drängen auf den marokkanischen Markt

    Tunis (GTAI) - Die Kfz-Industrie in Marokko setzt auf die logistisch günstige Lage des Landes und niedrige Arbeitskosten. Bei den deutschen Pkw-Ausfuhren nach Marokko bleiben die Aussichten für 2017 und 2018 positiv. Das Exportwachstum wird sich 2017 aber im Vergleich zu 2016 (+37,7 Prozent) verlangsamen und 2018 womöglich zurückgehen. Das Königreich unterstützt die Industrieansiedlung mit steuerlichen Anreizen, dem Ausbau der Infrastruktur und der Förderung der Berufsbildung.

  • 25.09.2017 Branche kompakt Serbien Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Teilesektor gibt Serbiens Kfz-Industrie Schwung

    Belgrad (GTAI) - Die Nachfrage nach fabrikneuen Pkw zeigt in Serbien weiter nach oben. Nach Stückzahlen steuert der Markt 2017 bereits das dritte Jahr in Folge auf ein merkliches Absatzplus zu. Die lokale Pkw-Fertigung schöpft ihre Möglichkeiten hingegen bei Weitem nicht aus. Deutliche Zuwächse verzeichnet die exportorientierte Zulieferindustrie. Neben mehreren Neuansiedlungen stocken auch bereits vor Ort aktive Firmen ihre Kapazitäten auf.

  • 24.10.2017 Branche kompakt Niederlande Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Niederländische Kfz-Industrie will 2017 wachsen

    Den Haag (GTAI) - Nachdem die Neuwagenverkäufe in den Niederlanden 2016 zweistellig eingebrochen waren, werden für 2017 steigende Absatzzahlen erwartet. Für die beliebten Hybridfahrzeuge entfallen Förderungen, Elektroautos sollen ab 2018 einen Aufschwung erleben. Die Pkw-Serienfertigung beschränkt sich auf ein Werk und wird 2017 ausgebaut. Bei Kfz-Teilen ist das Land ein wichtiger Umschlagplatz, Deutschland ist Hauptabnehmer und zugleich eines der wichtigsten Bezugsländer.

  • 24.10.2017 Branche kompakt Bulgarien Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Bulgariens Nachfrage nach Kfz auf Wachstumspfad

    Sofia (GTAI) - Bulgarien ist angesichts der Einwohnerzahl und des Wohlstandsniveaus nur ein kleiner Absatzmarkt für Fahrzeuge. Eine eigene Autoherstellung gibt es nicht, das Land ist komplett auf Importe angewiesen. Die wirtschaftliche Entwicklung begünstigt derzeit eine wieder wachsende Nachfrage. Die meist ausländischen Kfz-Zulieferer, die im Land aktiv sind, erweitern ihre Produktion, neue kommen hinzu. Hierbei geht es vor allem um die Belieferung von Auslandsmärkten.

  • 13.11.2017 Branche kompakt Belgien Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Kfz-Industrie in Belgien profitiert von Elektroautofertigung

    Brüssel (GTAI) - Die Zulassungen neuer Fahrzeuge sind in Belgien im ersten Dreivierteljahr 2017 sowohl bei den Personenkraftwagen (Pkw) als auch bei den Nutzfahrzeugen (Nfz) gestiegen. Dabei hat sich der jahrelange Trend weg von den Diesel- und hin zu Benzin-, Hybrid- und Elektromotoren nochmals verstärkt. Die belgische Fahrzeugproduktion ist in den vergangenen Jahrzehnten stark zurückgegangen. Ab 2018 wird Audi in seinem Brüsseler Werk jedoch sein weltweit erstes Elektro-SUV-Modell in Serie fertigen.

  • 07.12.2017 Branche kompakt Österreich Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Absatzwachstum sorgt für gute Aussichten der österreichischen Kfz-Industrie

    Berlin (GTAI) - Nach einem Plus von über 7 Prozent im Vorjahr deutet sich auch für 2017 ein Wachstum des Kfz-Absatzes in Österreich um rund sechs Prozent an. Bei Pkw könnten die Zuwächse sogar höher ausfallen. Zwar bremst die Auftragslage des Auftragsfertigers Magna Steyr die inländische Produktion von Kfz. Die Branche insgesamt verzeichnet aber steigende Umsätze. Deutschland hat einen Anteil von circa 50 Prozent am österreichischen Außenhandel mit Kfz-Teilen, was die extrem enge Verflechtung zeigt.

  • 25.12.2017 Branche kompakt Kolumbien Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Schwache Wirtschaft drückt Kfz-Absatz in Kolumbien

    Bogotá (GTAI) - Die schwache Wirtschaftslage in Kolumbien und die aufgrund der politischen Unsicherheit schlechte Konsumentenstimmung drücken auf die Kfz-Nachfrage. Günstige Marken aus Asien gewinnen daher Marktanteile. Marktführer sind jedoch weiterhin Chevrolet und Renault, die einzigen großen Pkw-Hersteller des Landes. Das Marktpotenzial gilt mittelfristig als groß, da die Fahrzeugdichte je Einwohner recht niedrig ist.

  • 13.06.2018 Branche kompakt Südkorea Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Fahrzeugmarkt in Südkorea kommt nicht in die Gänge

    Seoul (GTAI) - Die Inlandsverkäufe im südkoreanischen Automobilmarkt gingen 2017 weiter zurück. Ebenso verzeichneten Hyundai und Kia Einbußen beim weltweiten Absatz, da vor allem die Nachfrage in China schwächelte. Laut Prognosen soll der Binnenabsatz 2018 zumindest stagnieren, die Produktion wird wohl weiter sinken. Die lokalen Hersteller wollen mit der Lancierung neuer Modelle und mit Investitionen in Zukunftstechnologien gegensteuern. Die Kfz-Importe dürften sich nach einer Schwächeperiode erholen.

  • 27.06.2018 Branche kompakt Thailand Fahrzeuge, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Branche kompakt: Thailands Automobilsektor auf dem Weg der Erneuerung

    Bangkok (GTAI) - Der thailändische Automarkt soll 2018 nur leicht zulegen auf rund 870.000 Fahrzeuge. Für die Produktion liegt die Prognose etwa gleich hoch bei knapp 2 Millionen Einheiten, wobei ein stabiler Export von 1,1 Millionen Fahrzeugen eingerechnet wird. Als Zukunftscluster bleibt die Autoindustrie ein gewichtiger Pfeiler mit der Elektromobilität als neuer Generation. "Made in Germany" dominiert im Premiumsegment und ist gleichfalls gut in der Zulieferindustrie positioniert.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.