Vereinigte Arabische Emirate (57) Bau, übergreifend (52) Tiefbau, Infrastrukturbau (18)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 57
  • 16.11.2017 Branchenbericht Bahrain Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    GCC-Staaten setzen auf "Belt and Road Initiative"

    Bonn (GTAI) - Die Seidenstraße führt nicht direkt durch die Staaten des Golf-Kooperationsrat, besitzt dennoch einen hohen ökonomischen und geopolitischen Stellenwert für die Region. Die sechs GCC-Länder (Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien, VAE) können vom wachsenden Handel profitieren und auch politisch am weiteren Aufstieg Chinas teilhaben. Dessen primäres Interesse an der Region liegt vor allem an den Ressourcen Öl und Gas sowie der strategisch wichtigen geographischen Lage.

  • 23.11.2017 Bericht Wirtschaftsumfeld China Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    China sucht im Mittleren Osten gute Kontakte zu allen Seiten

    Beijing (GTAI) - Für China hat die MENA-Region (Middle East & North Africa) als Erdöl- und Gaslieferant sowie als Durchgangszone für Containerschiffe auf dem Weg nach Europa höchste Bedeutung. Folglich stehen Investitionen in Häfen an der Passage im Vordergrund. Überdies konnte China in Dschibuti die erste Marinebasis im Ausland etablieren. Generell pflegt China sowohl gute Beziehungen in die arabische Welt als auch in den Iran. Nordafrika ist vor allem als Tor ins Innere des Kontinents von Belang.

  • 23.11.2017 Branchenbericht Ägypten Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Infrastrukturprojekte bieten weltweit Chancen

    Bonn (GTAI) - Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Infrastruktur. Jedes Jahr werden laut McKinsey weltweit 2,5 Billionen US$ in den Ausbau von Infrastruktur investiert. Germany Trade and Invest analysiert in 15 Ländern geplante Projekte und Rahmenbedingungen. Ein direkter Vergleich zwischen den Ländern und Subsektoren erleichtert es deutschen Unternehmen, Chancen und Risiken für die zukünftige Beteiligung abzuschätzen. (Internetadresse)

  • 26.02.2018 Projektmeldung Vereinigte Arabische Emirate Energie
    Seite merken Seite gemerkt

    Hassyan Coal Fired IPP in Dubai

    Projektdurchführung

    Finanzierung: Sonstige Entwicklungsbanken, -fonds/ Privater Sektor

    Bau eines Kohlekraftwerks mit einer Kapazität von 2.400 MW in vier Phasen, der Auftraggeber ist Dubai Electricity & Water Authority (DEWA).
    Investitionsvolumen: 3,4 Milliarden US-Dollar
    2015 wurde mit dem Bau begonnen, das Projekt in Hassyan (Dubai) soll 2023 abgeschlossen sein.
    Finanzierung: 78 Prozent der 3,4 Milliarden US-Dollar kommen von chinesischen Banken (Industrial and Commercial Bank of China, China Construction Bank, Agricultural Bank of China, Bank of China), die restlichen 22...

  • 26.03.2018 Branchenbericht Somalia Bau, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Berbera-Hafen in Somaliland ein potenzieller Game Changer

    Nairobi (GTAI) - Die international nicht anerkannte Republik Somaliland setzt auf einen massiven Ausbau ihres Hafens in Berbera, um mehr Transithandel abwickeln zu können. Das Binnenland Äthiopien ist bislang auf Dschibuti angewiesen und will diese Abhängigkeit verringern. Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), erst kürzlich von Dschibuti verprellt, wollen mit Millionen-US-Dollar-Investitionen in den Ausbau einsteigen. Bei Erfolg würde dies die Handelsströme in der Region umleiten.

  • 29.11.2018 Projektmeldung Vereinigte Arabische Emirate Wasser und Umwelt
    Seite merken Seite gemerkt

    Taweelah Reverse Osmosis IWP in Abu Dhabi

    Planungsstadium

    Finanzierung: Privater Sektor/ Öffentlicher Sektor, ohne Geberfinanzierung

    Abu Dhabi plant den Bau der größten Meerwasserentsalzungsanlage der Welt. Die Anlage soll 200 MiGD (Millionen Imperiale Gallonen pro Tag) über Umkehrosmose generieren und über zwei Blöcke mit je 100 MiGD verfügen. Mit dem generierten Trinkwasser sollen das Emirat Abu Dhabi und die nördlichen Emirate versorgt werden. Die Anlage soll in Al Taweelah entstehen.
    Das Projekt soll als BOO (Build-Operate-Own) umgesetzt werden. Die Abu Dhabi Water & Electricity Authority (ADWEA) will 60 Prozent an der...

  • 30.11.2018 Projektmeldung Vereinigte Arabische Emirate Bau
    Seite merken Seite gemerkt

    Jebel Ali Gardens in Dubai

    Planungsstadium

    Finanzierung: Privater Sektor

    Das staatliche Projektentwicklungs- und Immobilienunternehmen Nakheel beabsichtigt den Bau von Wohneinheiten in Jebel Ali (42 Gebäude).
    Das Investitionsvolumen beträgt 2 Mrd. US$.
    Geplante Vergabe Hauptauftrag: September 2019, geplante Fertigstellung: Dezember 2023

  • 30.11.2018 Projektmeldung Vereinigte Arabische Emirate Bau
    Seite merken Seite gemerkt

    Dubai Creek Tower

    Auftragsvergabe

    Finanzierung: Privater Sektor

    Das Immobilienunternehmen Emaar Properties plant den Bau des neuen, höchsten Turms der Welt, "The Tower". Die Höhe des Turms wird voraussichtlich 1.008 Meter betragen und soll damit 100 Meter höher sein als der Burj Khalifa. Der Turm soll Zentrum eines neuen Wohn- und Einzelhandelsviertels werden. Das Gesamtprojekt wird "Dubai Creek Harbour" genannt.
    Die Investitionssume beträgt 1,5 Mrd. US$.
    Geplante Vergabe Hauptauftrag: Dezember 2018, geplante Fertigstellung: Dezember 2020

  • 30.11.2018 Projektmeldung Vereinigte Arabische Emirate Bau
    Seite merken Seite gemerkt

    Dubai Creek Harbour: Dubai Square in Dubai

    Planungsstadium

    Finanzierung: Privater Sektor

    Im Mittelpunkt des Projekts steht die Entwicklung des 750.000 m² großen Dubai Square am Dubai Creek Harbour. Das Projekt soll verbunden werden mit "The Tower", der das neuste, höchste Gebäude der Welt werden soll. Der Umfang der Arbeiten umfasst u.a. den Bau eines Einkaufszentrums (3 Etagen / 340.000 m²), von Hotels, eines zentralen Geschäftsviertels, von Chinatown, der Ost- und Westtürme, von Wohntürmen (7 bis 32 Stockwerke), von Wohneinheiten (9.262) und eines Parkhauses (8 Etagen).
    Das...

  • 30.11.2018 Projektmeldung Vereinigte Arabische Emirate Konsumgüter
    Seite merken Seite gemerkt

    Royal Atlantis Resort & Residences (Phase 2)

    Projektdurchführung

    Finanzierung: Privater Sektor

    Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen Bauarbeiten für die zweite Phase des Bauvorhabens Royal Atlantis Resort & Residences auf dem Archipel Palm Jumeirah. Das Ressort besteht aus Wohn- und Hotelgebäuden, die Türme sollen durch eine 45 Meter lange Sky Bridge miteinander verbunden werden. Die Bauarbeiten umfassen den Bau eines Hotels, von 795 Gästezimmern, von 37-stöckigen Luxuswohnanlagen (231 Einheiten), einer Wasserarena, eines Clubs, von 65 Außenpools, einer Lounge, von Restaurants etc.
    Das...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.