Quellenbesteuerung, Dividendenbesteuerung, Zinsbesteuerung, Lizenzbesteuerung (46)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 46
  • 24.05.2018 Rechtsmeldung Indien Dienstleistungserbringung, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Indien - Quellensteuern auf Dienstleistungen werden nur begrenzt angerechnet

    (GTAI) Das Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung zwischen Deutschland und Indien beinhaltet auch Regelungen auf in Indien zu zahlende Quellensteuer für technische Dienstleistungen, wenn keine Betriebstätte besteht. Der Steuersatz reduziert sich auf 10 Prozent. Dienstleistungen durch ausländische Unternehmen an indische Leistungsempfänger führen zu einer Steuererklärungspflicht in Indien für das ausländische Unternehmen. Es zeichnet sich ab, dass diesem auch ohne Permanent Account Number (PAN)...

  • 03.01.2018 Rechtsmeldung China Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    VR China - Quellensteuer auf reinvestierte Gewinne ausgesetzt

    (GTAI) Das chinesische Finanzministerium (MoF) hat am 21. Dezember 2017 in einem Runderlass (Cai Shui [2017] No. 88) verfügt, dass die Quellensteuer auf Dividenden und Profite ausländischer Investoren ausgesetzt wird, wenn diese wieder im Land investiert werden. Diese Regelung gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2017.
    Voraussetzung für die Steueraussetzung
    Die Quellensteuer entfällt, wenn die nachstehenden Bedingungen erfüllt sind:

    es muss sich um eine Direktinvestition handeln; dies beinhaltet...

  • 28.11.2017 Rechtsmeldung China Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    VR China - Erleichterungen bei Quellensteuer für nicht in China ansässige Unternehmen

    (GTAI) Zum 1. Dezember 2017 treten Neuerungen zur Quellensteuer auf Einkommen von nicht in China ansässigen Unternehmen in Kraft, die von der China State Administration of Taxation veröffentlicht wurden. Sie betreffen insbesondere den Zeitpunkt der Besteuerung von Einnahmen wie aus Dividenden, Lizenzgebühren und Zinsen. Einkünfte aus Dienstleistungen und Handel ebenso wie Anrechnungen aufgrund des Doppelbesteuerungsabkommens werden von der Neuregelung nicht umfasst.
    Bezieht ein in China...

  • 17.10.2017 Rechtsbericht Chile Einkommensteuer
    Seite merken Seite gemerkt

    Steuerrecht in Chile

    Bonn (GTAI) - In seiner Grundausrichtung ähnelt das chilenische Steuerrecht den entsprechenden Regelungen anderer Staaten. Veröffentlicht werden Gesetze und steuerrechtliche Bestimmungen im Staatsanzeiger "Diario Oficial de la República de Chile". Die Steuerbehörde ist Servicio de Impuestos Internos. Den Berufsstand des Steuerberaters kennt die chilenische Rechtsordnung nicht. Die Beratung wird von Contadores Auditores (Buchhalter/Buchprüfer) sowie von Abogados (Rechtsanwälten) durchgeführt.

  • 28.08.2017 Rechtsmeldung China Quellenbesteuerung, Dividendenbesteuerung, Zinsbesteuerung, Lizenzbesteuerung
    Seite merken Seite gemerkt

    VR China - Maßnahmenkatalog erleichtert ausländische Investitionen

    (GTAI) Am 8. August 2017 hat das State Council in einem Erlass fünf Maßnahmen bekannt gegeben, um ausländische Investitionen zu erleichtern. Dabei handelt es sich um die Bereiche

    Einfuhr von ausländischem Kapital:
    Die Negativliste für ausländische Investitionen ist nicht mehr auf die Free Trade Pilot Zonen beschränkt. Damit werden Investitionen landesweit in verschiedenen Sektoren wie E-Automobile und Finanzwesen erleichtert.

    Fiskalische und steuerliche Anreize:
    Die Befreiung von der...

  • 21.04.2017 Rechtsmeldung Panama Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Panama - Doppelbesteuerungsabkommen betreffend Einkünfte von Luft- und Schifffahrtsunternehmen unterzeichnet

    (GTAI) Die Bundesrepublik Deutschland und Panama haben am 21.11.16 ein Steuerabkommen zur steuerlichen Behandlung von Einkünften aus dem internationalen Luft- und Schiffsverkehr geschlossen (Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Panama zur Vermeidung der Doppelbesteuerung auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen betreffend den Betrieb von Seeschiffen oder Luftfahrzeugen im internationalen Verkehr - DBA).
    Das Besteuerungsrecht für Gewinne, die aus der Beförderung im...

  • 22.03.2017 Rechtsbericht Oman Körperschaftsteuer
    Seite merken Seite gemerkt

    Oman erzielt höhere Staatseinnahmen durch Steuerreform

    Bonn (GTAI) - Infolge sinkender Ölpreise verringert sich der einstige Wettbewerbsvorteil der Golfstaaten. Diese schicken sich nunmehr an, konventionelle Einnahmequellen zu erschließen - indem sie etwa Steuern erheben. Allen voran der Oman, der mit den jüngsten Änderungen des Ertragsteuergesetzes bestehende Steuersätze anhebt, steuerliche Vergünstigungen aufhebt und Einkünfte besteuert, die zuvor noch steuerfrei waren.

  • 11.07.2016 Rechtsmeldung Indien Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Indien - Aufhebung der Verpflichtung zur PAN bei Lizenzen und technischen Dienstleistungen

    (GTAI) Das indische Ministry of Finance hat mit Notification vom 24.6.16 die Verpflichtung ausländischer, nicht in Indien ansässiger Zahlungsempfänger zur Vorlage der sogenannten Permanent Account Number (PAN) bei der Erbringung technischer Dienstleistungen sowie bei Lizenzübertragungen, Zinsen und Vergütungen für die Übertragung von Kapitalanlagen aufgehoben. Damit können sich deutsche Unternehmen, die bislang noch nicht über eine PAN verfügen, bei der Erbringung technischer Dienstleistungen und...

  • 28.04.2016 Rechtsmeldung Costa Rica Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Costa Rica - Doppelbesteuerungsabkommen tritt am 1.1.2017 in Kraft

    (GTAI) Das am 13.2.14 unterzeichnete Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Costa Rica wurde am 11.1.16 vom costa-ricanischen Parlament gebilligt und tritt am 1.1.17 in Kraft.
    Für weitere Informationen wird auf die GTAI-Mitteilung „Das neue Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland im Überblick“ vom 26.3.2015 verwiesen.
    Zum Thema:
    GTAI-Mitteilung „Das neue Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland im Überblick“ vom 26.3.2015
    Zustimmung costa-ricanisches Parlament vom 11.1.16
    ...

  • 31.07.2015 Rechtsbericht Polen Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen: Das (Steuer-) Formular IFT-2R

    Bonn (gtai) - Seit dem sich die Leistungserbringung durch deutsche Unternehmer auch immer mehr in Richtung Polen ausrichtet, werden hiesige Unternehmen mit den dortigen Steuerformalitäten konfrontiert. Doch was manchem die Angst vor weiterer Bürokratie in die Glieder fahren lässt, entpuppt sich häufig als harmlos - zumindest für die deutsche Seite.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.