Ägypten (15) Special (15)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 15
  • 18.05.2017 Special Ägypten
    Seite merken Seite gemerkt

    Ägypten: Wasserversorgung trotz Knappheit sicherstellen

    Eine nahezu flächendeckende Wasserversorgung ist in Ägypten hergestellt, wenngleich zeitweise Abschaltungen vorkommen. Längerfristig fordern ein geringes Wasserangebot pro Kopf und das Bevölkerungswachstum die Planer heraus. Der Schlüssel zur Lösung ist die Landwirtschaft, die etwa 80% der Wasserressourcen verbraucht und ihre Bewässerungseffizienz deutlich steigern könnte. Bei der Abwasserbehandlung besteht ein starkes Gefälle zwischen städtischen und ländlichen Gebieten. Abfälle werden in Ägypten nur...

  • 18.05.2017 Special Ägypten
    Seite merken Seite gemerkt

    Ägypten: IKT-basierte Dienstleistungen im Aufschwung

    Ägypten will seine geographischen Vorteile als Telekommunikationsdrehscheibe stärker nutzen. Das Land ist über Seekabel mit dem Nahen Osten, Europa, Ostasien und Australien verbunden. Der Investitionsplan des Kommunikationsministeriums von 2014 bis 2017 hat ein Volumen von umgerechnet 6 Mrd. Euro. Die Breitband-Internetversorgung wird ausgebaut und die Digitalisierung der Verwaltung, des Bildungs- und Gesundheitswesens vorangetrieben. Ausgehend von den erfolgreichen Beispielen Smart Village und Cairo...

  • 18.05.2017 Special Ägypten
    Seite merken Seite gemerkt

    Hohe Investitionen in ägyptischen Stromsektor

    Der ägyptische Energiesektor verzeichnete seit dem Krisensommer 2014 massive Investitionen, die die Versorgung stabilisieren. Durch einen bis 2019 gestaffelten Subventionsabbau soll die Unterfinanzierung des Sektors bekämpft werden. Zudem ist die schrittweise Liberalisierung des Strommarktes geplant. Noch kauft das staatliche Übertragungsunternehmen EETC den Erzeugern ihren Strom ab und betreibt auch die Netze. Da jedes Jahr der Strombedarf um etwa 6 bis 7% steigt, bleibt sowohl der Ausbau der...

  • 18.05.2017 Special Ägypten
    Seite merken Seite gemerkt

    Ägypten: Gütertransport konzentriert sich auf Straßen

    Verkehrsinfrastruktur in Ägypten bedeutet vor allem Straßen, über die 94% des Gütertransports abgewickelt wird. Instandhaltung und Ausbau sind auch deshalb besonders wichtig. Die Fäden hierfür laufen bei der General Authority for Roads, Bridges and Land Transport zusammen.
    Der Schienenverkehr dient vor allem der Personenbeförderung und trotz einiger Anstrengungen sind das rollende Material, die Strecken und die Bahntechnik überwiegend verschlissen. Ein Erfolgsmodell ist die Metro in Kairo, die von...

  • 18.05.2017 Special Ägypten
    Seite merken Seite gemerkt

    Wachsender Infrastrukturbedarf stellt Ägypten vor Herausforderungen

    Ein entscheidender Treiber für den Ausbau und die Erneuerung der Infrastruktur in Ägypten ist das Bevölkerungswachstum von 2,5% pro Jahr. Die rund 91 Mio. Ägypter leben, bedingt durch die Wüstenlage, auf nur etwa 5% der Landesfläche. Schwerpunkte sind der Großraum Kairo mit etwa 20 Mio. Einwohnern und das Nildelta. Da die Investitionen mit dem Bedarf oft nicht Schritt halten können, sind viele Straßen, Brücken und das Eisenbahnnetz in die Jahre gekommen. Das Haushaltsdefizit von 12% im Jahr 2016 wirft...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.