Zoll (49) Türkei (49) Zollmeldung (49)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 49
  • 24.09.2020 Zollmeldung Türkei Verbrauchsteuern
    Seite merken Seite gemerkt

    Höhere Verbrauchsteuern auf Automobile

    In der Türkei wurden die Verbrauchsteuern auf Automobile erhöht. Für Fahrzeuge mit einem Hubraum zwischen 1,6 und bis zu 2 Litern und einem Nettoeinfuhrpreis von mehr als 170.000 TL (ca. 18.914 €) steigt die Verbrauchsteuer von 100 auf 150 Prozent. Für Fahrzeuge mit mehr als 2,5 Liter Hubraum steigt die Verbrauchsteuer auf 220 Prozent. Bei der Einfuhr geht die Verbrauchsteuer in die Bemessungsgrundlage für die Mehrwertsteuer (18 Prozent) mit ein.


    Quelle: Türkischer Staatsanzeiger vom 30. August 2020

  • 10.08.2020 Zollmeldung Türkei Antidumping, Antisubvention
    Seite merken Seite gemerkt

    Sicherheitsleistung bei der Einfuhr von Spinnstoffen

    Seit dem 26.6.2020 erhebt die Türkei Sicherheiten bei der Einfuhr von Spinnstoffen der HS-Positionen 5407, 5513, 5514, 5515 und 5516. Hintergrund sind vermutete Umgehungseinfuhren der genannten Waren mit Ursprung in China über EU-Staaten. Gegenüber diesen Waren gelten Antidumpingzölle zwischen 21,13 und 70,44 Prozent.
    Details ergeben sich aus einer Meldung der IHK Düsseldorf.

  • 15.06.2020 Zollmeldung Türkei Zolltarif, Einfuhrzoll
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkei prüft Schutzzölle auf Einfuhren von PET Chips

    Das türkische Wirtschaftsministerium untersucht, ob die Voraussetzungen für die Erhebung von Schutzzöllen auf die Einfuhren von Chips aus Polyethylenterephtalat (PET) vorliegen. Anlass ist der Antrag eines türkischen Herstellers von PET.
    Die Einleitung des Untersuchungsverfahrens wurde am 11. Juni 2020 im türkischen Amtsblatt bekannt gegeben. Gegenstand der Untersuchung ist PET der HS-Unterposition 3907.69. Sollten Schutzzölle erhoben werden, könnten sie auch Einfuhren aus der EU betreffen.

  • 06.04.2020 Zollmeldung Türkei Coronavirus
    Seite merken Seite gemerktDownload

    Türkei – Erleichterung bei der Einfuhr von Lebensmitteln

    Bei der Einfuhr von Lebensmitteln akzeptiert die Türkei die Vorlage von Gesundheitszeugnissen in elektronischer Form. Als Folge der Coronakrise war es zu Problemen bei der Übersendung der Gesundheitszeugnisse im Original gekommen. Die Erleichterung gilt bis zum Ende der Pandemie.
    Quelle: Verbalnote der türkischen Botschaft


    GTAI-Themenspecial Coronavirus: Über die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie sowie damit verbundene rechtliche und zollrechtliche Fragestellungen berichten wir in unserem...

  • 18.02.2020 Zollmeldung Türkei Einfuhrverbote und Beschränkungen
    Seite merken Seite gemerktDownload

    Türkei – Importverordnungen und Konformitätserlasse für 2020

    Die Türkei bildet mit der EU eine Zollunion. Trotzdem gibt es besondere Einfuhrbestimmungen, die beachtet werden müssen.

  • 03.04.2019 Zollmeldung Türkei Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkei – Importverordnung 2019

    Bonn (GTAI) - Die Importverordnung für das Jahr 2019 wurde am 29.12.2018 im türkischen Amtsblatt veröffentlicht.
    Die Verordnung enthält Vorschriften über die Einfuhr von Waffen und Sprengstoffen, radioaktiven Stoffen, Süßstoffen, kartografischem Material, Waren aus Entwicklungsländern, Land- und Luftfahrzeugen, gebrauchten oder erneuerten Waren, Druckpapier für Banknoten, Dual-Use-Gütern, Waren für den Arbeitsschutz, ozonschädigenden Stoffen, Textilien und Lederwaren, Düngemitteln und bestimmten...

  • 03.04.2019 Zollmeldung Türkei Einfuhrverbote und Beschränkungen, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkei – Produktsicherheitsverordnungen 2019

    Bonn (GTAI) - Die Produktsicherheitsverordnungen für das Jahr 2019 wurden im türkischen Amtsblatt am 30.12.2018 veröffentlicht.
    Es handelt sich um 22 Einzelverordnungen, die jeweils für bestimmte Produktgruppen gelten. Betroffen sind unter anderem Waren, für die besondere technische Standards gelten, wie Calciumcarbide, Feuerschutzmittel, bestimmte Baumwollgarne, Eisen- und Stahlerzeugnisse, Maschinen und Apparate, Kfz-Teile und Zubehör sowie Einwegfeuerzeuge (Verordnung Nr. 1). Abfallstoffe (VO Nr.

  • 09.01.2019 Zollmeldung Türkei Einfuhrabgaben, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkei – Erhöhung der Tabaksteuer

    Bonn (GTAI) – Zum 1.1.2019 stieg die Tabaksteuer in der Türkei von 63 auf 67 Prozent. Es werden jedoch mindestens 0,42 TL (0,0673 Euro) je Gramm Tabak fällig. MO.
    Quelle: Erlass des türkischen Staatspräsidenten Nr. 554 vom 04.01.2019

  • 08.01.2019 Zollmeldung Türkei Einfuhrabgaben, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkei – Erhöhung der Alkoholsteuer

    Bonn (GTAI) – In der Türkei wurden die Steuern auf alkoholische Getränke zum 1.1.2019 erhöht. Die Mindeststeuer je Liter reinen Alkohols beträgt seitdem 241,7315 türkische Lira (TL, ca. 39 Euro). Für Bier gilt ein Steuersatz von 63 Prozent, mindestens jedoch 1,7694 TL (ca. 0,29 Euro) je Liter. Details ergeben sich aus dem Beschluss des türkischen Staatspräsidenten Nr. 536 v. 30.12.2018, bekanntgegeben im türkischen Staatsanzeiger Nr. 30642 vom 31.12.2018. Die dort veröffentlichte Liste ist wie folgt...

  • 02.11.2018 Zollmeldung Türkei Einfuhrabgaben, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Türkei – Umsatz- und Verbrauchsteuern gesenkt

    Bonn (GTAI) – In der Türkei wurden Umsatz- und Verbrauchsteuern zur Stützung der Konjunktur gesenkt. Die Steuersenkungen gelten seit dem 1.11.2018 und sind bis zum 31.12.2018 befristet. Dies ergibt sich aus dem Präsidialerlass Nr. 287 vom 31.10.18 mit seinen drei Anhängen.
    Die Umsatzsteuer (KDV) auf Nutzfahrzeuge wird von 18% auf 1% gesenkt. Für Möbel sinkt die Umsatzsteuer von 18 auf 8% (Anh. 1).
    Die Sonderverbrauchsteuer (ÖTV) wird für Pkw mit einem Hubraum von bis zu 1.600 ccm um 15 Prozentpunkte...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.