Ausschreibungsregelungen, Recht der öffentlichen Aufträge (78)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 78
  • 18.11.2014 Rechtsmeldung Polen Ausschreibungsregelungen, Recht der öffentlichen Aufträge
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen - Änderungen im Vergaberecht: Es zählt nicht mehr der niedrigste Preis

    (gtai) Seit dem 19.10.2014 gelten in Polen neue gesetzliche Maßgaben bei der Angebotsauswahl im Rahmen von öffentlichen Ausschreibungen (zamówienia publiczne). Unterm Strich lässt sich zusammenfassen, dass der niedrigste Preis nicht mehr ausschließliches Kriterium bei der Angebotsauswahl sein soll, sondern auch die sogenannten außerpreislichen Faktoren in einem verstärkten Maße berücksichtigt werden sollen.
    Wodurch hat der polnische Gesetzgeber eine stärkere Gewichtung der außerpreislichen Faktoren...

  • 14.10.2014 Rechtsmeldung EU Ausschreibungsregelungen, Recht der öffentlichen Aufträge
    Seite merken Seite gemerkt

    EU - Vergabe öffentlicher Aufträge / Mindestentgelt für Arbeitnehmer eines Nachunternehmers

    (gtai) Der Europäische Gerichtshof hat in der Rechtssache C-549/13 durch Urteil am 18.9.2014 wie folgt entschieden:
    „In einer Situation (…), in der ein Bieter beabsichtigt, einen öffentlichen Auftrag ausschließlich durch Inanspruchnahme von Arbeitnehmern auszuführen, die bei einem Nachunternehmer mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat als dem, dem der öffentliche Auftraggeber angehört, beschäftigt sind, steht Art. 56 AEUV der Anwendung von Rechtsvorschriften des Mitgliedstaats, dem dieser öffentliche...

  • 04.08.2014 Rechtsmeldung Bulgarien Wirtschaftsverwaltungsrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Bulgarien - Transparente Ausschreibungen sollen Korruption eindämmen

    (gtai) Zum 1.10.2014 wird in Bulgarien eine besonders wichtige Änderung in dem dortigen Vergabegesetzbuch (Закон за обществените поръчки) in Kraft treten. Mit der Novellierung des Artikels 226 wird der öffentliche Auftraggeber zukünftig daran gehalten sein, die für die Teilnahme an einer öffentlichen Ausschreibung erforderlichen Unterlagen auf der eigenen Internetseite Interessenten frei zugänglich zur Verfügung zu stellen. Bislang mussten die Unterlagen von dem Auftraggeber erworben werden, was häufig...

  • 18.06.2014 Rechtsbericht Ukraine Ausschreibungsregelungen, Recht der öffentlichen Aufträge
    Seite merken Seite gemerkt

    Ukraine verabschiedet Novelle zum Ausschreibungsgesetz

    Kiew/Bonn (gtai) - Das ukrainische Parlament hat eine Novelle des Gesetzes über öffentliche Beschaffungen verabschiedet. Hauptziel des neuen Gesetzes besteht laut ukrainischer Regierung darin, Transparenz, Offenheit und Wettbewerb im öffentlichen Beschaffungswesen herzustellen. Die Übergangsregierung der Ukraine hat damit eine der Kernforderungen des IWF zu Reformen erfüllt, was zur Freigabe von ersten Hilfskrediten durch den Internationalen Währungsfonds beigetragen hat. Diese sollen bis zu 17 Mrd. $...

  • 29.01.2014 Rechtsbericht Russland Ausschreibungsregelungen, Recht der öffentlichen Aufträge
    Seite merken Seite gemerkt

    Russland novellierte Ausschreibungsverfahren

    Moskau (gtai) - Seit dem 1.1.2014 ist in der Russischen Föderation das Gesetz N 44-FZ "Über das Vertragssystem im Bereich Beschaffung von Waren, Arbeiten und Dienstleistungen für staatliche und kommunale Zwecke" in Kraft. Mit der neuen Bestimmung wurde das Gesetz N 94-FZ "Über staatliche Beschaffungen" abgelöst. Doch machen Experten darauf aufmerksam, dass sich eine Reihe von Anpassungen erforderlich machen.

  • 23.01.2014 Rechtsbericht Frankreich Ausschreibungsregelungen, Recht der öffentlichen Aufträge
    Seite merken Seite gemerkt

    Vergaberecht in Frankreich

    Bonn (gtai) - Die Auftragsvergabe durch den Staat erfolgt auch in Frankreich in der Regel im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen. Rechtsgrundlage ist der "Code de Marchés Publics").

  • 16.01.2014 Dienstleistungen erbringen in Luxemburg Kaufrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Dienstleistungen erbringen in Luxemburg

    Bonn (GTAI) - Der Länderbericht Luxemburg aus der GTAI-Reihe "Dienstleistungen erbringen in ..." liegt in Erstauflage mit Stand Dezember 2013 vor. Die GTAI-Reihe bietet Ihnen für verschiedene Länder einen Überblick rund um das Thema Entsendung von Mitarbeitern. Rechtsthemen wie unter anderem Entsendevertrag, Anerkennung von Befähigungsnachweisen, Arbeitsschutzbestimmungen, Sozialversicherung, aber auch technische Normen sowie Konkursrecht werden in Kurzform dargestellt.

  • 15.01.2014 Rechtsbericht Indonesien Vertriebsrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Indonesien - Vertriebsrecht

    Bonn (gtai) - Will der ausländische Exporteur sich ernsthaft auf dem indonesischen Markt engagieren, ohne sich gleich dort niederzulassen, kann er auf die Unterstützung eines Handelsvertreters zurückgreifen. Für bestimmte Aktivitäten ist die Einschaltung eines Vertreters, gegebenenfalls in Form eines Alleinvertreters, sogar unumgänglich. So ist für ausländische Lieferanten die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen nur unter Zuhilfenahme eines Exklusivvertreters möglich.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.