Wirtschaftsumfeld (29) Slowakei (29)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 29
  • 21.10.2019 Lohn- und Lohnnebenkosten Slowakei Arbeitsmarkt, Lohn- und Lohnnebenkosten
    Seite merken Seite gemerkt

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Slowakei

    Bratislava (GTAI) - In der Slowakei ist die Personalsuche schwierig geworden. Mit der Konjunktur könnte der überhitzte Arbeitsmarkt 2020 etwas abkühlen. Der Mindestlohn steigt auf monatlich 580 Euro.

  • 23.10.2019 Feiertage Slowakei Feiertage
    Seite merken Seite gemerkt

    Feiertage 2020 - Slowakische Republik

    Hier finden Sie Informationen zu staatlichen und religiösen Feiertagen im Ausland, Hinweise zu Bankfeiertagen und Öffnungszeiten sowie interkulturelle Tipps.

  • 14.11.2014 Bericht Wirtschaftsumfeld Slowakei Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    Slowakei - EU-Förderung 2014 bis 2020

    Bratislava (gtai) - Die Slowakei erwartet in der neuen EU-Förderperiode Mittel in Höhe von 15 Mrd. Euro. Zu den Schwerpunkten gehören der Ausbau der Infrastruktur, Umweltprojekte sowie Forschung und Entwicklung. Unternehmen können vor allem für Investitionen in innovative Produkte mit Zuschüssen rechnen. Allerdings muss sich das Land deutlich mehr als bisher anstrengen, die EU-Mittel abzuschöpfen. Dafür sollen die Antragsprozesse vereinfacht und die Prüfverfahren abgekürzt werden. (Kontaktanschriften)

  • 07.06.2018 Bericht Wirtschaftsumfeld Slowakei Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    Slowakei stellt die Investitionsförderung um

    Bratislava (GTAI) - Aktuell bereitet die Slowakei ein neues Fördersystem vor, das nach der Art der Investition, nach ihrer Höhe und der Zielregion unterscheidet. Eine Übersicht über die Förderung findet sich in unten stehender Tabelle. Da das Gesetzgebungsverfahren läuft, kann es unter Umständen zu Veränderungen in der endgültigen Fassung geben.

  • 10.04.2017 Bericht Wirtschaftsumfeld Slowakei Außenhandel, Struktur
    Seite merken Seite gemerkt

    Autoindustrie bleibt der Motor für slowakischen Außenhandel

    Bratislava (GTAI) - Die Wirtschaft der Slowakei ist übermäßig stark abhängig vom Außenhandel. Kaum ein anderes Land in Europa exportiert im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt so viele Waren. Dabei sind die EU-Länder die wichtigsten Abnehmer und Lieferanten, allen voran Deutschland und die Visegrad-Gruppe. Beim Blick auf die Warenstruktur dominieren Fahrzeuge und Kfz-Teile. Die Abhängigkeit von der Autoindustrie könnte sich in den kommenden Jahren weiter verstärken.

  • 31.05.2018 Bericht Wirtschaftsumfeld Slowakei Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    Slowakei: Brexit bremst Wirtschaftswachstum

    Bratislava (GTAI) - Kein Land in Europa ist wirtschaftlich so eng mit der Europäischen Union verflochten wie die Slowakei. Über 80 Prozent des Außenhandels werden mit ihr abgewickelt. Wenn die drittgrößte Volkswirtschaft das Bündnis verlässt, bleibt das in Bratislava nicht ohne Folgen. Befürchtet werden geringere Zuwendungen aus EU-Strukturfonds und schwierigere Lieferbedingungen für die dominierende Autoindustrie. Relativ gering sind die Importe aus dem Vereinigten Königreich. (Kontaktadressen)

  • 28.06.2018 Bericht Wirtschaftsumfeld Slowakei Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    Slowakische Kohleförderung steht vor dem Aus

    Bratislava (GTAI) - Der Kohleabbau in der Slowakei könnte ab 2025 Geschichte sein. Bis dahin will die Regierung die Subventionierung der Branche einstellen und die frei werdenden Mittel in die Regionalentwicklung stecken. In der Region Horna Nitra sollen Investitionen unter anderem in den Ausbau des Autobahnnetzes fließen, in bessere Eisenbahnverbindungen, Projekte in der Energiewirtschaft und in den Umweltschutz. Vorbild für den Strukturwandel sind auch die deutschen Kohlereviere.

  • 24.01.2020 SWOT-Analyse Slowakei Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    SWOT-Analyse - Slowakei

    Bratislava (GTAI) - Die Slowakei ist ein wichtiger Investitionsstandort, Absatz- und Beschaffungsmarkt für deutsche Unternehmen. Diese liefern mehr Waren dorthin als nach Indien, Brasilien oder Kanada.

  • 24.01.2020 Wirtschaftsausblick Slowakei Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerkt

    Wirtschaftsausblick - Slowakei

    Bratislava (GTAI) - Die Wirtschaftsentwicklung der Slowakei folgt dem Muster in vielen anderen Ländern: Während das verarbeitende Gewerbe schwächelt, stützt der Dienstleistungssektor die Konjunktur.

  • 01.08.2017 Markets International Schweden Außenwirtschafts-, Industriepolitik
    Seite merken Seite gemerktDownload
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.