Branchen (95) Branchenmeldung (95)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 95
  • 03.04.2020 Branchen | Polen | Coronavirus
    Seite merken Seite gemerkt

    IT-Branche in Polen profitiert von der Coronakrise

    Trotz der auch in Polen drohenden Wirtschaftskrise infolge der Coronapandemie, gibt es Branchen, die von der Situation durchaus profitieren.

  • 02.04.2020 Branchen | Kasachstan | Transport und Logistik
    Seite merken Seite gemerkt

    Mehrere Grenzübergänge schließen vorübergehend

    Kasachstan beschränkt den Straßenverkehr an seiner Außengrenze. Insgesamt 20 Grenzübergänge stellen ihren Betrieb ab dem 4. April vorübergehend ein.

  • 02.04.2020 Branchen | Norwegen | Coronakrise
    Seite merken Seite gemerkt

    Notfallrespirator gegen Gerätemangel

    Ein neu entwickeltes Beatmungsgerät soll das Gesundheitssystem für den erwarteten Patientenansturm rüsten.

  • 01.04.2020 Branche | Spanien | Bau
    Seite merken Seite gemerkt

    Milliardenschweres Bauprojekt Madrid Nuevo Norte beschlossen

    In Madrid entsteht ab Ende 2020 für rund 7,3 Milliarden Euro ein neuer Finanzdistrikt. Geplant sind auch rund 10.000 neue Wohnungen und die Modernisierung des Bahnhofs Chamartín.

  • 31.03.2020 Branchen | Frankreich | Gesundheitswesen
    Seite merken Seite gemerkt

    Macron verspricht nach Krise Investitionsschub für Krankenhäuser

    Sobald die Coronakrise überstanden ist, will der Staat massiv in die öffentlichen Krankenhäuser investieren. Ärzte und Pflegekräfte sollen höhere Löhne erhalten.

  • 27.03.2020 Branchenmeldung Côte d'Ivoire Nahrungsmittel, Getränke
    Seite merken Seite gemerkt

    Nahrungsmittelindustrie

    Wettbewerb verschärft sich
    Das Land führt einen Teil des Lebensmittelbedarfs ein, vor allem Reis, Fisch und Weizen. Bevölkerungswachstum und steigende Kaufkraft lassen die Nachfrage in Städten stark anziehen. Investitionen in Herstellung, Transport und Verpackung sind unausweichlich und schaffen Märkte für deutsche Unternehmen. Der französische Konzern Mulliez (Auchan, Decathlon) kündigte Ende Januar 2020 an, den Einstieg in den ivorischen Markt zu planen. Bislang betreibt Konkurrent Carrefour drei...

  • 27.03.2020 Branchenmeldung Côte d'Ivoire Umwelttechnik, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Umwelttechnik

    Bessere Konzepte gefragt
    Die Entsorgung von Abwasser und Müll stellt das Land vor große Herausforderungen. Vielerorts fließt Abwasser ungeklärt in die Umwelt. Häufig fehlt bei Bürgern und Unternehmen das Bewusstsein für den Umweltschutz. Die Abfallentsorgung seht noch am Anfang. Im Jahr 2014 hatte ein US-Unternehmen die Ausschreibung für die Abfallentsorgung von Abidjan gewonnen. Die Lizenz für die Abfallentsorgung wurde dem Unternehmen nach Jahren des Stillstands jedoch wieder entzogen. Die 2017...

  • 27.03.2020 Branchenmeldung Côte d'Ivoire Personenkraftwagen (Pkw)
    Seite merken Seite gemerkt

    Pkw- und Nfz-Markt

    Modernisierung der Fuhrparks angestrebt
    In der Côte d’Ivoire wurden zuletzt jährlich rund 10.000 Neuwagen verkauft und schätzungsweise 70.000 gebrauchte Autos gehandelt. Bislang sind vor allem Franzosen, Japaner, Koreaner und vermehrt Chinesen aktiv. Deutsche Premiumhersteller sind nicht mit eigenen Niederlassungen vor Ort beziehungsweise haben sich zurückgezogen. Anfang 2019 trat ein Gesetz in Kraft, das den Import von gebrauchten Autos einschränkte. Dadurch soll der Fahrzeugbestand moderner werden.

  • 27.03.2020 Branchenmeldung Côte d'Ivoire Bau
    Seite merken Seite gemerkt

    Bauwirtschaft

    Boom auf umkämpftem Markt
    Die Bauwirtschaft in den größeren Städten des Landes wächst weiter kräftig. Von Sozialwohnungen über Wohnviertel für die Mittelklasse bis hin zu Luxusvillen reicht die Bandbreite. Die Nachfrage nach Produktionsstätten und Büroraum übersteigt das Angebot. Straßen, Hafenanlagen und Krankenhäuser werden modernisiert und ausgebaut. Neben französischen Unternehmen (Bouygues baut die neue Metro in Abidjan) sind marokkanische und chinesische besonders aktiv. Chinesen bauen auch das...

  • 27.03.2020 Branchenmeldung Côte d'Ivoire Bergbau und Rohstoffe
    Seite merken Seite gemerkt

    Bergbau

    Goldproduktion steigt rasant
    In der Elfenbeinküste wurden 2019 rund 32 Tonnen Gold gefördert, gegenüber 24 Tonnen im Vorjahr. Von mehr Investitionen und dadurch steigender Nachfrage im Maschinen- und Anlagenbau ist auszugehen. Die Regierung will auch mehr Geld in die Aus- und Fortbildung im Bergbau stecken, denn es mangelt an qualifiziertem Personal. Im Februar 2020 wurde in Daoukro die vierte Schule für Bergbau eröffnet, nach Bozi, Katiendé und Loboville. Die Regierung will sechs weitere...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.