Treffer: 5
  • 11.04.2019 Rechtsmeldung Deutschland Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Welt - Steuern und Sozialabgaben im Vergleich/OECD-Studie

    (GTAI) In den 36 OECD-Staaten wird jährlich die Belastung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern durch Steuern und Sozialabgaben festgestellt und miteinander verglichen. Die aktuelle OECD-Studie „Taxing Wages 2019“ wurde am 11. April 2019 veröffentlicht.
    Zum Thema:
    Webseite der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)
    OECD-Studien/Analysen „Tax policies analysis“, abrufbar auf der Webseite der OECD

  • 27.04.2018 Rechtsmeldung OECD Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Welt - OECD-Studie 2018 zu Steuern und Abgaben

    (GTAI) Am 26. April 2018 veröffentlichte die OECD die Studie “Taxing Wages 2018”, die Informationen über die Besteuerung von Einkommen in allen Mitgliedstaaten der OECD (35) bietet.
    Schwerpunkt der Studie ist in diesem Jahr der Vergleich des verfügbaren Einkommens von Haushalten mit und ohne Kinder.
    Zum Thema:

    OECD-Studie Taxing Wages 2018, Special Feature: Differences in the disposable incomes of households with and without children, abrufbar auf der Webweite der OECD
    OECD-Pressemeldung vom 26.

  • 29.03.2018 Rechtsmeldung OECD Doppelbesteuerungsabkommen
    Seite merken Seite gemerkt

    OECD - Multilaterales Übereinkommen zur Bekämpfung von Steuerflucht tritt im Juli 2018 in Kraft

    (GTAI) Slowenien hat am 22. März 2018 als fünfter Staat seine Ratifizierungsurkunde hinterlegt. Dieser Schritt hat die Voraussetzung geschaffen, dass das Mehrseitige Übereinkommen steuerabkommensbezogener Maßnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung (MLI) in Kraft treten kann. Dies wird am 1. Juli 2018 der Fall sein.
    Zum Thema:
    GTAI-Artikel vom 26. Februar 2018: Doppelbesteuerungsabkommen verursachen Steuerverluste

  • 26.02.2018 Rechtsbericht OECD Internationale Verträge
    Seite merken Seite gemerkt

    Doppelbesteuerungsabkommen verursachen Steuerverluste

    Bonn (GTAI) - Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) vermeiden die doppelte Besteuerung, können aber auch eine doppelte Nicht-Besteuerung ermöglichen. Schuld daran sind veraltete Begriffe und Lücken in den DBA. Jedes einzelne DBA zu modernisieren, wäre sehr aufwändig. Deshalb hat die OECD im Rahmen des sogenannten BEPS-Projekts ein multilaterales Abkommen ausgearbeitet, das die wichtigsten Mängel der DBA behebt. Nach derzeitigem Stand soll das multilaterale Abkommen über 1.100 DBA von 78 Staaten erfassen.

  • 27.11.2017 Rechtsmeldung Vereinigte Arabische Emirate Steuerverfahrensrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Vereinigte Arabische Emirate/OECD-Staaten - VAE beteiligen sich am internationalen Austausch von Steuerdaten

    (GTAI) Am 10. November 2017 teilte die OECD mit, dass die VAE dem Abkommen zum automatischen Informationsaustausch in Steuersachen aus dem Jahr 2014 beigetreten sind. Bereits 96 Staaten haben das Abkommen vom Juni 2014 unterzeichnet. Dessen offizielle englische Bezeichnung lautet Multilateral Competent Authority Agreement on Automatic Exchange of Financial Account Information (CRS MCAA).
    Die Bezeichnung des CRS MCAA legt nahe, worum es geht: dem Austausch von steuerrelevanten Finanzdaten. Und so...

  • 1
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.