Zollgesetz und Zollverfahren, übergreifend (1236)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 1.236
  • 04.02.2020 Zollmeldung EAWU Zollgesetz und Zollverfahren, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Eurasische Wirtschaftsunion: Neue Regeln für den Bargeldverkehr

    Ab dem 4. Februar 2020 muss bei der Einfuhr in die EAWU Bargeld über 100.000 USD gesondert deklariert werden.

  • 28.01.2020 Projektmeldung Gabun Transport und Logistik
    Seite merken Seite gemerkt

    Infrastructure Sector Support Project - Phase I (PASIG-I)

    Finanzierung: Fonds Africain de Développment (FAD)

    Die Regierung von Gabun beantragte beim Afrikanischen Entwicklungsfonds (FAD) ein Darlehen in Höhe von rund 138 Mio. Euro für die erste Phase eines Straßenbauvorhabens.Es soll die Qualität der Dienstleistungen auf dem Abschnitt des Korridors zwischen Libreville und dem benachbarten Kongo verbessern und die regionale Integration in Zentralafrika fördern. Vorgesehen sind folgende Komponenten: Bau und Asphaltierung des Straßenabschnitts Ndendé-Doussala (49 km) und der Grenzbrücke über den Ngongo-Fluss;

  • 18.11.2019 Zollmeldung Usbekistan Zollgesetz und Zollverfahren, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Usbekistan – Vereinfachtes Zollverfahren für Online-Käufe

    Bonn (GTAI) – Der usbekische Präsident Shavkat Mirziyoyev erließ am 7. November 2019 einen Beschluss (Nr. PP-4508), wonach in Usbekistan ein vereinfachtes Zollverfahren für Online-Käufe eingeführt werden soll. Das neue Verfahren betrifft die Erhebung von Zollgebühren bei Käufen für den persönlichen Gebrauch und einer Überschreitung der Zollbefreiungsschwelle. Ab dem 1. Januar 2020 soll in solchen Fällen eine einheitliche Zollgebühr gezahlt werden statt wie bisher der festgelegte Zoll, die...

  • 18.11.2019 Projektmeldung Türkei Beratung Öffentlicher Sektor
    Seite merken Seite gemerktDownload

    Annual Action Programme 2019

    Finanzierung: EU-Kommission/Europäische Union

    Im Rahmen des Instruments für Heranführungshilfe IPA II unterstützt die Europäische Union das Jahresaktionsprogramm 2019 für die Türkei durch einen Beitrag in Höhe von rund 160 Mio. Euro. Die Mittel verteilen sich auf folgende Komponenten: Teilnahme an Programmen und Einrichtungen der Union bezüglich Hochschulbildung, Zoll, Steuern, Beschäftigung, sozialer Innovation, Zivilschutz, Umweltschutz und Drogenbekämpfung (80,5 Mio.); Grundrechte (5 Mio.); Innere Angelegenheiten - Verbesserung der Migrations-...

  • 18.11.2019 Projektmeldung Serbien Beratung Öffentlicher Sektor
    Seite merken Seite gemerktDownload

    Annual Action Programme 2020, Part 1

    Finanzierung: EU-Kommission/Europäische Union

    Im Rahmen des Instruments für Heranführungshilfe IPA II unterstützt die Europäische Union den ersten Teil des Jahresaktionsprogramms 2020 für Serbien durch einen Beitrag in Höhe von rund 70 Mio. Euro. Die Mittel verteilen sich auf folgende Schwerpunktbereiche: EU-Integrationsfazilität - Kapazitätenaufbau zur Umsetzung des EU-Besitzstands, insbes. in den Bereichen Verkehr, Energie, Gesundheit, Landwirtschaft und Zoll (14,65 Mio.); Lokale Entwicklung - Verbesserte Entwicklungs- und Investitionsplanung...

  • 15.11.2019 Zollmeldung Singapur Zollgesetz und Zollverfahren, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Singapur - Inkrafttreten des Freihandelsabkommens EU-Singapur am 21. November

    Bonn (GTAI) – Wie die EU-Kommission mitteilt, wird das Freihandelsabkommen EU-Singapur am 21.11.19 in Kraft treten. Ab diesem Datum werden die restlichen Zölle Singapurs auf Bier und bestimmte alkoholische Getränke mit Ursprung in der EU entfallen. Im Gegenzug gilt beim Import in die EU für über 80 Prozent der Waren mit Ursprung in Singapur Zollfreiheit, für die restlichen Erzeugnisse gelten je nach Ware ein stufenweiser Zollabbau innerhalb einer Frist von drei oder fünf Jahren. Das Abkommen sieht...

  • 13.11.2019 EU Customs & Trade News EU Zollgesetz und Zollverfahren, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Diagonale Ursprungskumulierung – Neue Matrix

    Bonn (GTAI) – Die Europäische Kommission hat die neue Matrix zur Pan-Europa-Mittelmeer-Kumulierung veröffentlicht. Aus der Tabelle wird ersichtlich, ab wann die zur Anwendung der diagonalen Ursprungskumulierung vereinbarten Ursprungsregeln anwendbar sind. Die neuen Tabellen ersetzen die im Mai (ABl. C 158/5 vom 10. Mai 2019) veröffentlichten Aufstellungen.
    Die Mitteilung enthält drei Tabellen:

    Tabelle 1 gibt eine vereinfachte Übersicht über die Kumulierungsmöglichkeiten zum 1. September...

  • 11.11.2019 Projektmeldung Guyana Beratung Öffentlicher Sektor
    Seite merken Seite gemerkt

    Strengthening Governance For Increased Trade Facilitation In The Port Of Georgetown Guyana

    Finanzierung: Interamerikanische Entwicklungsbank / Banco Interamericano de Desarrollo (BID)

    Die Regierung Guyanas beantragte bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID) einen Zuschuss in Höhe von 300.000 US$ für ein Projekt der technischen Hilfe zur Unterstützung von Maßnahmen zur Handelserleichterung und Verbesserung der Logistikaktivitäten im Hafen von Georgetown. Gleichzeitig sollen die institutionellen Kapazitäten des Maritime Administration Department (MARAD) ausgebaut werden.

  • 07.11.2019 Projektmeldung Ecuador Beratung Öffentlicher Sektor
    Seite merken Seite gemerkt

    Program for the Improvement of Tax and Customs Administration

    Finanzierung: Interamerikanische Entwicklungsbank / Banco Interamericano de Desarrollo (BID)

    Die Regierung Ecuadors beantragte bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID) ein Darlehen in Höhe von 60 Mio. US$ für ein Programm zur Verbesserung der Steuer- und Zollverwaltung des Landes. Es sieht dafür die institutionelle Stärkung folgender Behörden vor: Servicio de Rentas Internas de Ecuador (SRI) (Steuern) und Servicio Nacionalde Aduanas de Ecuador (SENAE) (Zoll).

  • 05.11.2019 Zollmeldung Ägypten Zollgesetz und Zollverfahren, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Ägypten – Endgültige Schutzmaßnahmen gegenüber den Einfuhren bestimmter Eisen- und Stahlerzeugnisse

    Bonn (GTAI) – Das ägyptische Handels- und Industrieministerium hat mit Dekret 907 vom 12. Oktober 2019 endgültige Schutzzölle auf Einfuhren bestimmter Erzeugnisse aus Eisen und Stahl eingeführt.
    Folgende Schutzzölle und Mindestpreise gelten für Halbzeug aus Eisen oder nicht legiertem Stahl (HS-Position 7207):

    Zeitraum
    12. 10.2019 bis 11.4.2020
    12.4.2020 bis 11.4.2021
    12.4.2021 bis 11.4.2022

    Schutzzoll
    16%
    13%
    10%

    Mindestpreis
    74 US$/t
    60 US$/t
    46 US$/t

    Die...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.