Steuerverfahrensrecht (23)
Alle Filter zurücksetzen
Treffer: 23
  • 07.02.2020 Rechtsmeldung | Kamerun | Mehrwertsteuer
    Seite merken Seite gemerkt

    Kamerunisches Finanzgesetz verkündet

    Aus dem neuen Gesetz ergeben sich Änderungen bei der Mehrwertsteuer, der Tax Identification Number, den Erklärungen zu Verrechnungspreisen sowie den Investitionsanreizen.

  • 29.10.2019 Rechtsmeldung Polen Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen - Das Split-Payment-Verfahren wird ab dem 1. November 2019 für einige zur Pflicht

    (GTAI) Schon seit Juli 2018 besteht die Möglichkeit, das Split-Payment-Verfahren anzuwenden, also die Mehrwertsteuer getrennt abzuführen. Ab dem 1. November 2019 wird diese Methode für einige Steuerzahler obligatorisch sein. Auf alle im Anhang 15 des Änderungsgesetzes vom 9. August 2019 gelisteten Verkäufe von Dienstleistungen und Waren (zusätzlich muss der Bruttowert der Transaktion 15.000 PLN, also ca. 3.507 Euro, betragen; Verkäufer und Empfänger müssen zudem Mehrwertsteuerzahler sein) wird die...

  • 24.10.2019 Rechtsmeldung Ruanda Steuerverfahrensrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Ruanda - Neues Steuerverfahrensgesetz

    (GTAI) Nach dem am 10. Oktober 2019 in Ruanda in Kraft getretenen neuen Steuerverfahrensgesetz sind Steuererklärungen jetzt über ein elektronisches System einzureichen, das durch die ruandische Finanzbehörde (Rwanda Revenue Authority) zertifiziert ist. Die Benutzungsbedingungen derartiger elektronischer Systeme muss noch durch einen Beschluss des zuständigen Ministers festgelegt werden. Darin soll auch bestimmt werden, welche Steuerzahler nicht verpflichtet sind, ein elektronisches Verfahren zu verwenden.

  • 24.07.2019 Rechtsmeldung Vietnam Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Vietnam - Besteuerung von im E-Commerce tätigen ausländischen Unternehmen

    (GTAI) Vietnam hat am 13. Juni 2019 das reformierte Steuerverwaltungsgesetz („Law on Tax Administration 38/2019/QH14“, LTA) verabschiedet, das am 1. Juli 2020 in Kraft treten wird.
    Mit diesem wird unter anderem eine Pflicht zur Steuerzahlung in Vietnam für ausländische Unternehmen ohne Betriebsstätte in Vietnam, die insbesondere im E-Commerce ihre Leistungen direkt an Verbraucher in Vietnam erbringen, eingeführt. Die sogenannten B2C-Transaktionen waren bisher im vietnamesischen Steuerrecht nicht...

  • 27.06.2018 Rechtsmeldung Polen Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen - Getrennte Zahlung der Mehrwertsteuer/Split-Payment-Verfahren ab 1. Juli 2018 anwendbar

    (GTAI) Ab dem 1. Juli 2018 kann man in Polen als Erwerber einer Ware oder Dienstleistung freiwillig das sogenannte Split-Payment Verfahren nutzen.
    Das Verfahren wird im Gesetz vom 15. Dezember 2017 zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes und einiger anderer Gesetze (Ustawa z dnia 15 grudnia 2017 r. o zmianie ustawy o podatku od towarow i uslug oraz niektorych innych ustaw“) geregelt.
    Beim Split-Payment Verfahren entscheidet der Abnehmer, ob die Mehrwertsteuer auf ein gesondert eingerichtetes...

  • 23.04.2018 Rechtsmeldung Frankreich Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Frankreich - Verschärfung der Sanktionen bei Steuerbetrug

    (GTAI) Am 28. März 2018 hat die französische Regierung ein Gesetzesvorhaben zur Bekämpfung von Steuerbetrug vorgestellt. Konkret sieht das Gesetzesvorhaben einige wichtige Änderungen vor.
    So sollen einerseits die Möglichkeiten zur Feststellung und Kennzeichnung von Betrugstaten gestärkt werden, indem die zur Verfügung stehenden Verwaltungsverfahren harmonisiert und die Nutzung von gemeinsamen Datenbanken intensiviert wird. Eine Steuerpolizei, die beim ministère de l’action et des comptes publics...

  • 16.01.2018 Rechtsmeldung Ungarn Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Ungarn - Steueränderungspaket 2018

    (GTAI) Auch im Jahr 2018 wurde in Ungarn ein neues Steuerpaket verabschiedet.
    Das Steueränderungsgesetz sieht unter anderem folgende steuerlichen Maßnahmen vor:
    - Kosten für die Einrichtung und Inbetriebnahme von Stromtankstellen für Elektrofahrzeuge sollen von der Körperschaftsteuer steuerlich abzugsfähig sein;
    - Mieteinnahmen aus Wohnungseigentum sollen mit 15% besteuert werden;
    - der Mehrwertsteuersatz für Internetanschluss-Dienstleistungen soll von 18% auf 5% reduziert werden;
    - der...

  • 27.11.2017 Rechtsmeldung Vereinigte Arabische Emirate Steuerverfahrensrecht
    Seite merken Seite gemerkt

    Vereinigte Arabische Emirate/OECD-Staaten - VAE beteiligen sich am internationalen Austausch von Steuerdaten

    (GTAI) Am 10. November 2017 teilte die OECD mit, dass die VAE dem Abkommen zum automatischen Informationsaustausch in Steuersachen aus dem Jahr 2014 beigetreten sind. Bereits 96 Staaten haben das Abkommen vom Juni 2014 unterzeichnet. Dessen offizielle englische Bezeichnung lautet Multilateral Competent Authority Agreement on Automatic Exchange of Financial Account Information (CRS MCAA).
    Die Bezeichnung des CRS MCAA legt nahe, worum es geht: dem Austausch von steuerrelevanten Finanzdaten. Und so...

  • 20.11.2017 Rechtsmeldung Polen Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Polen/Rumänien - Das neue "Split-Payment-Verfahren"

    (GTAI) Die Abführung der Mehrwertsteuer wird durch das sogenannte Split-Payment-Verfahren modifiziert. Das neue Verfahren sieht vor, dass der Leistungsempfänger die in Rechnung gestellte Steuer direkt auf ein Sonderkonto überweist und den Nettobetrag an das leistende Unternehmen auszahlt. Die Mehrwertsteuerzahlungen werden auf das nur zu diesem Zwecke eingerichtete Bankkonto überwiesen. Dieses Konto kann bei einem Bankinstitut oder bei einer Finanzbehörde eröffnet werden.
    In Rumänien wurde das oben...

  • 11.10.2017 Rechtsmeldung Tschechische Republik Steuerrecht, übergreifend
    Seite merken Seite gemerkt

    Tschechische Republik - Sicherungsbescheid wird wieder öfter durch Finanzbehörden eingesetzt

    (GTAI) In letzter Zeit wird vermehrt ein sogenannter Sicherungsbescheid an Unternehmen durch die tschechischen Finanzbehörden versendet. Dieser Sicherungsbescheid kann für ein Unternehmen zum Teil existenzgefährdend sein.
    Die gesetzliche Rechtsgrundlage für den Sicherungsbescheid findet sich im tschechischen Umsatzsteuergesetz (dort § 103 Ges. Nr. 235/2004 Slg.) und der tschechischen Abgabenordnung (dort §§ 167 bis 169 Ges. Nr. 280/2009 Slg.). Ein Sicherungsbescheid ist ein Zwangsmittel der...

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.