Suche

Suche

Treffer: 9
  1-9  
  • 15.05.2019

    Indonesien investiert Milliarden in seine Stromnetze

    Jakarta (GTAI) - Wer beim Ausbau der indonesischen Stromnetze dabei sein will, muss sich Local-Content-Regeln beugen. Schon in wenigen Jahren werden fast alle Komponenten im Land hergestellt werden.

    • Trade
    • Märkte
    • Indonesien
  • 01.05.2019

    Indonesiens Kraftwerksbau leidet unter unklarer Regulierung

    Jakarta (GTAI) - Indonesien will den Privatsektor stärker in den Bau konventioneller Kraftwerke einbinden. Europäische Marktteilnehmer fungieren seltener als Generalunternehmer, eher als Zulieferer.

    • Trade
    • Märkte
    • Indonesien
  • 01.04.2019

    Indonesien setzt bei Stromerzeugung auf Kohle und Gas

    Jakarta (GTAI) - Etwa 85 Prozent der indonesischen Elektrizität werden aus fossilen Energieträgern erzeugt. Bei Erneuerbaren Energien haben nur Wasserkraft und Geothermie Bedeutung.

    • Trade
    • Märkte
    • Indonesien
    • (4)
  • 22.11.2018

    ASEAN investiert 1,2 Billionen US-Dollar in Stromerzeugung

    Bonn (GTAI) - Die Länder Südostasiens erleben einen Wirtschaftsboom und eine rasante Urbanisierung. Dadurch steigt die Stromnachfrage. Welche Technologie sich durchsetzt, ist noch nicht ausgemacht.

    • Trade
    • Märkte
    • Vietnam
    • Indonesien
    • Kambodscha
    • Laos
    • Malaysia
    • Myanmar
    • Philippinen
    • Singapur
    • Thailand
    • (3)
  • 21.11.2017

    Nachfrage nach Kabeln in Indonesien steigt rasant

    Jakarta (GTAI) - Indonesien muss sein Stromnetz mit hoher Geschwindigkeit ausbauen, um der rasant steigenden Nachfrage nach Elektrizität gerecht zu werden. Dafür werden Hunderttausende Kilometer an Kabeln verschiedenster Art benötigt. Die einheimischen Hersteller haben ihre Produktion ausgebaut, dennoch bleibt das Land auf Importe angewiesen. Deutschland gehört zu den wichtigsten Lieferanten von Maschinen zur Kabelherstellung. (Kontaktadresse)

    • Trade
    • Märkte
    • Indonesien
    • (1)
  • 08.11.2017

    Indonesien muss Stromerzeugung verdoppeln

    Jakarta (GTAI) - Die wachsende Nachfrage nach Elektrizität gehört zu den größten Herausforderungen Indonesiens. Denn die zu geringen Erzeugungskapazitäten werden zu einem Flaschenhals für die wirtschaftliche Entwicklung. Der Zehnjahresplan des staatlichen Stromkonzerns PLN konstatiert eine Bedarfssteigerung von 8,3 Prozent per anno. Zu deren Deckung müssen aber hohe Investitionen aus dem Privatsektor eingeworben werden. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Indonesien
    • (1)
  • 02.08.2017

    Energiemärkte in Asien

    Bonn (GTAI) - China spielt in punkto erneuerbare Energien weltweit ganz vorne mit, Indien hat die Energiewende eingeleitet und auch Thailand hat ehrgeizige Ziele formuliert. Immer mehr asiatische Länder setzen auf "grüne" Energien. Und dennoch bleiben konventionelle Energieträger, sprich Kohle und Gas aber auch Atomkraft, die wichtigsten Stromlieferanten. Neue Kraftwerke entstehen, bestehende müssen moderner, effizienter und nachhaltiger werden. Hohe Investitionen fließen darüber hinaus in die Stromnetze.

    • Trade
    • Märkte
    • China
    • Hongkong, SVR
    • Indien
    • Indonesien
    • Japan
    • Südkorea
    • Malaysia
    • Mongolei
    • Myanmar
    • Philippinen
    • Singapur
    • Taiwan
    • Thailand
    • Vietnam
  • 17.03.2017

    Indonesien strebt Elektrifizierungsquote von 99% an

    Jakarta (GTAI) - Indonesien will bis 2021/22 die Elektrifizierungsquote auf 99% der Haushalte anheben. Das wäre ein Kraftakt, denn es müssten unzählige, dünn besiedelte Inseln ans Netz angeschlossen werden. Der Investitionsbedarf für den Bau von Stromleitungen und Umspannwerken beläuft sich zwischen 2015 und 2019 auf knapp 25 Mrd. $. Der staatliche Energiekonzern PLN will die Summe überwiegend aus eigener Tasche aufbringen. Ein wenig finanzielle Hilfestellung kommt von Weltbank und ADB. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Indonesien
    • (1)
  • 31.01.2017

    Indonesien muss 135 Mrd. US$ in den Stromsektor investieren

    Jakarta (GTAI) - Indonesien braucht angesichts eines rasant wachsenden Stromverbrauchs dringend mehr Kraftwerke. Doch staatliche Ausbaupläne, wie das 35.000-MW-Programm, bleiben teilweise im Bürokratiesumpf stecken. Bis 2025 sollen zusätzliche Erzeugungskapazitäten im Umfang von gut 80 GW ans Netz gehen, wobei private Kapitalgeber über 70% der notwendigen Investitionskosten stemmen sollen. Auch langfristig setzt das Land vor allem auf Kohle und Gas. Eine Energiewende gibt es vorerst nicht.

    • Trade
    • Märkte
    • Indonesien
    • (1)
Treffer: 9
  1-9  

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Funktionen