Made in Germany: Das Erfolgslabel auf dem Prüfstand

Flagge der Bundesrepublik Deutschland | © Getty Images/Westend61

Made in Germany

"Made in Germany" gilt als Garant für den Verkaufserfolg im Ausland. Doch reicht das Label heute noch aus, um international zu punkten? Wie steht es aktuell um den Ruf des deutschen Gütesiegels?

Das Erfolgslabel auf dem Prüfstand

Das Label "Made in Germany" galt viele Jahre unangefochten als Gütesiegel und Statussymbol. Kunden in der ganzen Welt verbanden damit Produkte von hoher Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Doch gilt das auch heute noch? Wie wirken sich Negativschlagzeilen aus Deutschland über Verzögerungen bei großen Bauprojekten oder die Manipulationen der Autoindustrie auf das Image von "Made in Germany" aus?

Auch wenn deutsche Produkte im Ausland als hochwertig gelten – oft entscheidet der Preis. Und deutsche Produkte sind teuer. Zieht der gute Ruf trotzdem als Verkaufsargument oder müssen die Unternehmen ihr Marketing neu ausrichten? In welchen Branchen und für welche Produkte ist "Made in Germany" überhaupt hilfreich?

Diese und weitere Fragen hat Germany Trade & Invest seinen Marktanalysten im Ausland gestellt. In 43 Ländern weltweit haben unsere Experten für Sie untersucht, was das Label "Made in Germany" heute noch wert ist.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie in unserer Broschüre "Made in Germany" auf dem Prüfstand: Was ist das Erfolgslabel noch wert?

Länderanalysen

Die ausführlichen Länderanalysen zum Wert von "Made in Germany" haben wir auf den folgenden Seiten für Sie zusammengestellt.

Mehr

Infografiken

Infografiken: Assoziationen zum Label "Made in Germany" | © GTAI 2018

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie in Infografiken

Blick in die Broschüre "Made in Germany" | © GTAI

Broschüre

"Made in Germany" auf dem Prüfstand: Was ist das Erfolgslabel heute noch wert?

Download

Jenny Eberhardt Jenny Eberhardt | © GTAI

Kontakt

Jenny Eberhardt

‎ +49 228 24 993 248

Kontakt

Martin Schulte

‎+49 228 24 993 245

Partnerinhalt

Die Dachmarke "Made in Germany" ist weltweit ein Messemagnet

Mehr zum Auslandsmesseprogramm des Bundes