Länderanalysen zum Wert des Labels "Made in Germany"

Länderanalysen zum Thema "Made in Germany"

Treffer: 41
  1-10   |
  • 13.08.2018

    Hohes Ansehen von "Made in Germany" in Indien

    Mumbai (GTAI) - Das Label "Made in Germany" ist in Indien sehr beliebt - es steht für Qualität und Sicherheit. Das Prestigedenken und der wachsende Anspruch der stark expandierenden Mittelschicht an qualitativ höherwertigere Güter dürften die Nachfrage nach deutschen Produkten mittel- bis langfristig weiter steigen lassen. Besonders geschätzt werden deutsche Maschinen, Automobile und Küchenausstattungen. Wo vor allem Design und Lifestyle gefragt sind, können Erzeugnisse aus Deutschland weniger punkten.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Indien
    • (4)
  • 13.08.2018

    "Made in Germany" wird in Israel geschätzt

    Jerusalem (GTAI) - Deutsche Produkte genießen in Israel traditionell ein gutes Image. Im Vordergrund steht dabei die auch in Israel sprichwörtliche deutsche Qualität. Allerdings stehen Waren "made in Germany" auch in dem Ruf, teuer zu sein. Zudem wird Deutschland in der breiten Öffentlichkeit nicht unbedingt mit Hightech assoziiert - wohl aber in der Wirtschaft. Der Marktzugang für Produkte aus Ländern der Europäischen Union und somit auch aus Deutschland ist gut.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Israel
  • 13.08.2018

    Japan zollt deutschen Produkten großen Respekt

    Tokyo (GTAI) - Japaner kaufen deutsche Erzeugnisse, weil diese einen Qualitätsanspruch verkörpern. Damit kommen sie den japanischen Produkten am nächsten. Zudem wird bei Konsumgütern auch das deutsche Markenimage gekauft, das einen gewissen Luxus beinhaltet. Bei Investitionsgütern schätzen japanische Unternehmen die hohe Zuverlässigkeit. Zwar wird "Made in Germany" nicht mit einem hohen Innovationsfaktor in Verbindung gebracht, aber Ausnahmen bestätigen die Regel, wie beispielsweise im Maschinenbau.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Japan
    • (1)
  • 13.08.2018

    Kanadier schätzen deutsche Produkte und Dienstleistungen

    Toronto (GTAI) - Deutsche Produkte und Dienstleistungen genießen in Kanada ein überdurchschnittlich hohes Ansehen. Das geht aus einer Umfrage von Germany Trade & Invest unter den Mitgliedern der Deutsch-Kanadischen Industrie- und Handelskammer (AHK Kanada) hervor.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Kanada
    • (2)
  • 13.08.2018

    Kasachische Kunden halten weiterhin viel von deutscher Qualität

    Almaty (GTAI) - Um Waren erfolgreich in Kasachstan zu vertreiben, gilt ein Bezug zu Deutschland als vorteilhaft. Die Qualität deutscher Produkte wird sehr geschätzt. Die vergleichsweise hohen Preise werden jedoch nicht immer akzeptiert. Neben dem gut eingeführten Label "Made in Germany" setzen deutsche Firmen mit langjähriger Präsenz vor Ort mittlerweile auch auf das Label "Made by?", bei dem das Unternehmen oder die Marke stärker im Vordergrund stehen.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Kasachstan
  • 13.08.2018

    "Made in Germany" hat in Kenia einen guten Ruf

    Nairobi (GTAI) - Die Welt weiß, wie gut deutsche Produkte sind, Kenia weiß das auch. Das Warenangebot vor Ort kommt aber aus anderen Ländern. An der mangelhaften Zugkraft von "Made in Germany" liegt das nicht, sondern eher an der geringen kenianischen Marktgröße. Ein kleiner Markt bedeutet zudem hohe Kosten und verteuert zusätzlich die deutschen Waren. Den Firmen kann hier kein Vorwurf gemacht werden und ihrem "Made in Germany"-Marketing auch nicht.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Kenia
  • 13.08.2018

    "Made in Germany" allein reicht in den Niederlanden nicht

    Den Haag (GTAI) - In den Niederlanden steht "Made in Germany" für solide und qualitativ hochwertige Erzeugnisse. Dies gilt besonders für technische Produkte. Doch darauf ausruhen sollten sich deutsche Unternehmer nicht. Zwar profitiert Deutschland von engen Handelsbeziehungen und geografischer Nähe zu den Niederlanden, doch die Konkurrenz wächst in allen Sparten. Die preisbewussten Einkäufer der Handelsnation sind nicht bereit, nur für ein gutes Image zu bezahlen.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Niederlande
  • 13.08.2018

    "Made in Germany" genießt in Tunesien hohes Ansehen

    Tunis (GTAI) - In Tunesien steht "Made in Germany" bei der breiten Bevölkerung und den Unternehmen für qualitativ hochwertige Produkte, eine gute Verarbeitung, Hightech und sachliches Design. Träger des positiven Images sind insbesondere deutsche Pkw. Der Dieselskandal hat dem grundsätzlich guten Ansehen nichts anhaben können und wird kaum wahrgenommen.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Tunesien
    • (2)
  • 13.08.2018

    "Made in Germany" genießt in Mexiko traditionell hohes Ansehen

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Mit dem Label "Made in Germany" ist Produkten und Dienstleistungen in Mexiko große Beachtung sicher. Für die Kaufentscheidung spielen jedoch auch andere Faktoren wie Preis, Design und Verfügbarkeit eine Rolle. Bei Kapitalgütern wird der Aftersalesservice immer wichtiger, wobei deutsche Anbieter hierbei gut aufgestellt sind. Verbesserungspotenzial sehen Landeskenner beim Marketing. Besonders am modernen Markenauftritt mangelt es zuweilen.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Mexiko
    • (2)
  • 13.08.2018

    Von "Made in Germany" zu "Made in Malaysia"

    Kuala Lumpur (GTAI) - "Made in Germany" ist in Malaysia ein wichtiges Verkaufsargument. Bei vielen Produktgruppen, von Maschinen über Medizintechnik und Arzneimittel bis hin zu Labor- und Messgeräten, bleibt das schwarz-rot-goldene Gütesiegel ein wichtiger Entscheidungshelfer. Das Image des Labels hat jedoch in den vergangenen Jahren einige Kratzer bekommen.

    • Trade
    • Märkte
    • Made in Germany
    • Malaysia
    • (1)
Treffer: 41
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen