Infrastruktur

Weltweit erstklassige Infrastruktur

Deutschland hat eine ausgezeichnete Infrastruktur – das bestätigen mehrere Studien, u.a.  der UNCTAD  und des IMD. Im World Competitiveness Yearbook des IMD wird die verlässliche Infrastruktur zu den TOP 5-Indikatoren für die Attraktivität des Standortes Deutschland gezählt.

Im Global Competitiveness Report 2019 des World Economic Forum wird die Qualität der deutschen Straßen, Flughäfen, Seehäfen und des Schienennetzes mit hohen Punktzahlen gewürdigt. Dies gilt auch für den hervorragenden Zustand der Elektrizitäts- und Wasserversorgung.

Unternehmen können von Deutschlands hervorragender Logistikinfrastruktur nur profitieren: Zum deutschen Logistik-Netzwerk gehört mit Hamburg nicht nur der drittgrößte Frachthafen Europas, sondern mit Bremerhaven auch der zweitgrößte Hafen für den Umschlag von Kraftfahrzeugen und mit Duisburg der größte Binnenhafen des Kontinents. Im Logistics Performance Index (LPI) der Weltbank erreicht Deutschland 2018 im Vergleich mit 160 weiteren Ländern die besten Werte und erneut den ersten Rang.


Leistungsfähigkeit der Logistik und Qualität der Infrastruktur (2018)

Land

LPI (Rang)

Infrastruktur (Rang)

Land

LPI (Rang)

Infrastruktur (Rang)

Deutschland

1

1

Frankreich

16

19

Schweden

2

2

Spanien

17

17

Belgien

3

14

Tschechien

22

30

Österreich

4

12

China

26

31

Japan

5

3

Polen

28

33

Niederlande

6

5

Ungarn

31

27

Singapur

7

6

Slowenien

35

24

Dänemark

8

4

Slowakische Republik

53

50

Vereinigtes Königreich

9

11

Ukraine

66

89

Finnland

10

8

Russland

75

97

Quelle: Weltbank 2018

Das deutsche Wasserstraßensystem verbindet Hamburg, Bremerhaven und Duisburg mit 250 weiteren Häfen, so dass der größte europäische Markt effektiv mit Waren beliefert werden kann. Rhein und Elbe bilden dabei die Hauptverkehrsadern für Lastkähne, die die Tiefseehäfen an der Nordseeküste  ansteuern.

Deutschland verfügt über ein dichtes Netz an Flughäfen. 25 Airports werden international angeflogen. Frankfurt ist in Europa der größte Cargo-Umschlagplatz und der viertgrößte Passagierflughafen.

Das deutsche Autobahnnetz hat eine besonders hohe Kilometerdichte in Europa. Der Bahnverkehr verläuft über ein Schienennetz von mehr als  37.900 km – fast genug, um damit die Erde zu umrunden. Deutschlands Hochgeschwindigkeitszüge  erreichen ihre Ziele mit bis zu 300 km/h.

Europas internationaler Umschlagplatz

Die deutsche Logistikinfrastruktur gehört zu den besten der Welt: Nach 2014 und 2016 erreicht Deutschland beim Logistics Performance Index der Weltbank auch im Jahr 2018 erneut den ersten Rang. Ob per Luft-, Schienen- oder Wasserweg oder per Autobahn – über ein dicht verzweigtes Verkehrsnetz gelangen Investoren schnell zu ihren deutschen und internationalen Zielmärkten. Kein Wunder, dass Deutschland weltweit als wichtiger Umschlagsplatz angesteuert wird.

Laut einer Studie der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services ist der deutsche Anteil am europäischen Logistikmarkt unübertroffen und ein maßgeblicher Faktor für das europäische Wirtschaftswachstum. Über Deutschland werden mehr Warentransporte abgewickelt als über jedes andere Land in Europa.

Die Seehäfen im Norden sind wichtige Tore zum Vereinigten Königreich, zu Skandinavien und den Baltischen Staaten. Durch Straßen- und Schienenverbindungen, die über die Jütlische Halbinsel verlaufen, ist Deutschland ebenfalls gut mit Dänemark und den übrigen skandinavischen Ländern verknüpft. Nach Westen hin führt ein Netz an Straßen, Schienen- und Wasserwegen nach Frankreich und in die Beneluxländer.

Im Süden hat Deutschland gute Handelsbeziehungen mit der Schweiz und Österreich und ist darüber hinaus mit den Balkanländern über direkte Straßen-, Bahn- und Wasserverbindungen gut vernetzt. Durch die Nachbarschaft zu Polen und zur Tschechischen Republik im Osten sind auch Slowenien, die Slowakische Republik und Ungarn leicht erreichbar.

Deutschlands Logistik-Infrastruktur zählt nicht nur zu einer der besten – auch die ansässigen Logistikunternehmen sind weltweit vorne positioniert. Tatsächlich kommt das weltweit größte Logistikunternehmen aus Deutschland - die Deutsche Post (DHL). Die Deutsche Bahn betreibt das größte Schienennetz in Europa, während Lufthansa Cargo zu den größten Luftfracht-Unternehmen der Welt gehört.

Erstklassige Infrastruktur
Erstklassige Infrastruktur | © Eurostat 2016; Gemeinschaftsdiagnose April 2017 + Germany Trade & Invest GmbH
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.